Sage will X3 im Schweizer Channel positionieren

4. März 2011, 15:40
  • sage
  • schweiz
image

Ende 2010 hat der britische Softwarehersteller Sage die --/frontend/insidechannels?_d=_article&site=ic&news.

Ende 2010 hat der britische Softwarehersteller Sage die lokalisierte Version der Anfang 2010 lancierten Geschäftssoftware Sage ERP X3 vorgestellt; im laufenden Jahr soll es nun auch beim Vertrieb der Lösung vorwärts gehen: X3-Projekte laufen ausschliesslich über Businesspartner, doch bislang gibt es nur Kunden in der Romandie, wo Sage mit den beiden Partnern Flowline und Solvaxis aktiv ist. In der Deutschschweiz kam es bislang noch zu keinem Abschluss.
Sage möchte nun die Deutschschweizer Partnerlandschaft ausbauen. Letztes Jahr kamen Elvadata und Atus hinzu. Beide Partner vertreiben und implementieren bereits seit Jahren Sage-Lösungen im Mid-Market.
X3 richtet sich an Unternehmen mit zirka 150 bis 2500 Mitarbeitenden. In der Schweiz bietet Sage international tätigen KMU neben der lokalisierten Premium Edition auch eine Schweizer Standard Edition an, die sich bereits ab 50 Mitarbeitenden einsetzen lässt. Sage möchte somit auch Firmen ansprechen, die in der Schweiz ihr Hauptquartier haben, hierzulande vielleicht ein paar Dutzend Personen beschäftigen, weltweit aber eine grosse Belegschaft haben. Weltweit arbeiten mittlerweile 3000 Unternehmen mit X3. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Studien zeigen Trägheit bei der Digitalisierung in der Schweiz

Die neuen Technologien werden zwar als Chance verstanden, aber Menschen haben Mühe, beim digitalen Fortschritt mitzuhalten.

publiziert am 4.10.2022
image

Liip übernimmt Digitalagentur Nothing

Sämtliche Mitarbeitenden und die Kundschaft werden von Liip übernommen, aber Nothing-Gründer Bastiaan van Rooden kümmert sich künftig um ein eigenes Projekt.

publiziert am 4.10.2022
image

Iris Kornacker ist neue CEO von Polypoint

Sie hat die Stelle von Thomas Buerdel übernommen, der sich in Zukunft auf die Bereiche Innovation und Angebotsausbau bei der Health-Tech-Firma konzentrieren will.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022