Salt-Besitzer übernimmt UPC Polen von Sunrise-UPC-Mutterkonzern

22. September 2021, 10:15
  • international
  • telco
  • übernahme
image

Iliad bezahlt 1,7 MIlliarden Franken.

Der französische Telekomkonzern des Milliardärs Xavier Niel übernimmt den polnischen Kabelnetzbetreiber UPC Poland vom US-Konzern Liberty Global.
Iliad lege 7 Milliarden Zloty (1,6 Milliarden Franken) für UPC Poland auf den Tisch, teilten die beteiligten Firmen mit. Der Kabelnetzbetreiber UPC Poland hatte im Liberty-Konzern einst zur Organisationseinheit Central Europe gehört, die dem damaligen UPC Cablecom-Chef Eric Tveter unterstand. Auch seine Nachfolger Severina Pascu und Babtiest Coopmans kümmerten sich neben dem Geschäft in der Schweiz auch um das in Polen. 
Ursprünglich wollte Liberty Global auch aus der Schweiz aussteigen. Als der Verkauf von UPC Schweiz am Widerstand der Sunrise-Aktionäre scheiterte, drehte Liberty den Spiess aber schliesslich um und übernahm Sunrise.
Iliad hatte erst im vergangenen Jahr das polnische Mobilfunkunternehmen Play erworben und wird nun zusammen mit dem UPC-Geschäft zur Nummer zwei der Branche hinter Orange Polska mit einem Jahresumsatz von fast zwei Milliarden Euro aufsteigen.
Der Deal soll in der ersten Jahreshälfte 2022 über die Bühne gehen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Deutschland testet Warnsystem Cell Broadcast

Die Schweiz spricht seit einem Jahr davon – passiert ist allerdings noch nichts. Andere EU-Staaten haben das System schon produktiv im Einsatz.

publiziert am 7.12.2022