Samsung investiert eine Milliarde in Chip-Zukunft

27. August 2012, 15:04
  • international
  • samsung
image

Samsung wird sich wohl aufgrund des Urteils eines US-Geschworenengerichts vom letzten Freitag knapp über eine Milliarde Dollar ans Bein streichen --http://www.inside-it.ch/articles/29914--beziehungsweise an Apple zahlen müssen.

Samsung wird sich wohl aufgrund des Urteils eines US-Geschworenengerichts vom letzten Freitag knapp über eine Milliarde Dollar ans Bein streichen --http://www.inside-it.ch/articles/29914--beziehungsweise an Apple zahlen müssen. Heute verkündete der koreanische IT-Riese nun, dass man für fast die gleiche Summe aber auch eine zukunftsträchtige Investition tätigen wolle.
Samsung, nicht nur ein grosser Hersteller von elktronischen Geräten sondern auch ein grosser Chiphersteller, will für 629 Millionen Dollar einen Aktienanteil von 3 Prozent am holländischen Unternehmen ASML übernehmen. ASML produziert Maschinen für die Chipherstellung. Gleichzeitig steckt Samsung 345 Millionen Dollar in ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm von ASML, in dem Technologien im Bereich Ultraviolet-Lithographie entwickelt werden. Dies soll den Bau von Maschinen zur Herstellung von schnelleren und effizienteren Chips ermöglichen. Ironischerweise wird ein Teil dieser Chips schlussendlich in Apple-Geräten landen – Apple gehört weiterhin zu den Kunden von Samsung im Chipbereich.
Samsung investiert allerdings deutlich weniger in ASML und sein aktuelles Forschungsprogramm als die beiden Chiphersteller Intel und TSMC. Diese haben je 10 Prozent der ASML-Aktien übernommen und steuern zusammen rund 1,35 Milliarden Dollar zum Forschungsprogramm bei. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022