Samsung investiert Milliarden in Fabrik in Texas

24. Dezember 2012, 14:19
  • international
  • usa
  • samsung
image

Kommen die USA als Standort für die Hightech-Industrie zurück? Die Zeichen dafür mehren sich.

Kommen die USA als Standort für die Hightech-Industrie zurück? Die Zeichen dafür mehren sich. So will der koreanische Mischkonzern Samsung 3,9 Milliarden Dollar in die Erweiterung einer Fabrik in Texas investieren. In der Fabrik werden die A5 udn A5X Chips gebaut, die Konkurrent Apple in den iPhones einsetzt. Es werden aber nur etwa 200 neue Stellen entstehen. Samsung beschäftigt nach eigenen Angaben bereits heute 2'500 Mitarbeitende in Austin.
Erst vor kurzem kündigte Apple an, man werde eine PC-Linie in den USA produzieren.

Loading

Mehr zum Thema

image

Grossbritannien prüft Einführung des digitalen Pfunds

Die Digitalwährung würde frühestens in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts eingeführt werden und sollte Bargeld nicht ersetzen.

publiziert am 7.2.2023
image

Globale Ransomware-Angriffswelle zielt auf VMware-Systeme

Tausende Server mit der Virtualisierungslösung ESXi sollen betroffen sein. Die ausgenutzte Schwachstelle ist seit langem bekannt.

publiziert am 6.2.2023
image

Dell streicht Tausende Jobs

Das Unternehmen baut 5% der globalen Belegschaft ab. Grund sind die sinkenden PC-Verkäufe.

publiziert am 6.2.2023
image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023