Samsung profitabler als Microsoft

14. Januar 2005, 16:08
  • international
  • samsung
image

Bonus für 88'000 Angestellte

Der koreanische Elektronikriese Samsung (Halbleiter, Handys, Flachbildschirme, Drucker, UE) hat ein äusserst erfolgreiches Geschäftsjahr hinter sich. Bei einem Umsatz von gegen 60 Billionen koreanische Won (= ca. 70 Milliarden Franken) schaute ein Profit von über 10 Milliarden Dollar heraus. Samsung hat damit im seinem letzten Geschäftsjahr mehr verdient als die US Technologie-Krösusse Microsoft und Intel.
Samsung war vor allem in der ersten Hälfte 2004 extrem profitabel, als die verhältnismässig hohen Preise für Halbleiter wie auch LCD-Bildschirme Traummargen erlaubten. Seitdem sind, wie unsere Leser wissen, die Preise für Flachbildschirme in freiem Fall.
Angesichts des Rekordprofits hat Samsung zum Jahresende beschlossen, den 88'000 Angestellten einen Bonus von 700 Milliarden Won auszuschütten. Falls wir uns nicht in den Umrechnungen zwischen koreanischen Won und Schweizer Franken verirrt haben, macht dies pro Angestellten gegen 10'000 Franken Bonus aus. Wie diese Boni allerdings zwischen den einzelnen Hierarchiestufen des Konzerns aufgeteilt wurden, entzieht sich unserer Kenntnis.
Neue LCD-Fabriken
Samsung erwartet keine Erholung der Preise für Flachbildschirme und Halbleiter in den nächsten Monaten. Trotzdem investiert der koreanische Elektronik-Riese weiterhin gewaltige Summen in neue Fabriken. 2005 will der Konzern über 10 Milliarden Franken für eine LCD-Panel-Fabrik, eine Fabrik für Halbleiter (v.a. Speicher) und die Erhöhung der Handy-Produktion investieren. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022