Samsung profitiert vom Chipmangel

7. Juli 2021, 09:15
  • international
  • geschäftszahlen
  • samsung
image

Steigende Speicherchip-Preise bescheren Samsung einen kräftigen Gewinnanstieg.

Der südkoreanische Elektronik-Riese Samsung erwartet dank der starken Chip-Nachfrage und anziehender Preise für das zweite Quartal 2021 einen Anstieg des operativen Gewinns um mehr als 50%.
Der Gewinn aus den Kerngeschäften werde im Jahresvergleich um voraussichtlich 53,4% auf rund 9,3 Milliarden Euro steigen, teilte das südkoreanische Unternehmen in seinem Ergebnisausblick mit. Die Zahlen übertreffen die Markterwartungen.
Beim Umsatz rechnet Samsung mit einem Anstieg um 19% auf 63 Billionen Won (etwa 46,9 Milliarden Euro). Wie üblich legt der Konzern genauere Geschäftszahlen erst zu einem späteren Zeitpunkt vor.

Profiteur steigender Chip-Preise

Samsung stellt Smartphones, Unterhaltungselektronik, Haushaltgeräte und vieles mehr her. Speicherchips machen trotzdem einen sehr grossen Teil des Samsung-Umsatzes aus. Analysten gehen davon aus, dass Samsung von den steigenden Chip-Preisen profitiert hat. Der Trend dürfte sich demnach im laufenden dritten Quartal fortsetzen. Samsung selbst hatte einen Gewinnzuwachs "angesichts günstiger Geschäftsbedingungen" für Speicherchips prognostiziert. Ein Treiber für den grossen Chip-Bedarf ist unter anderem die starke Nachfrage nach Servern und PCs.
Daneben nahm das Unternehmen nach wochenlangem Betriebsstopp auch die Produktion in seiner Chip-Fabrik in Austin im US-Bundesstaat Texas wieder vollständig auf. Im Februar hatten ungewöhnlich tiefe Temperaturen in Texas für grossflächige Stromausfälle gesorgt und die dort angesiedelte Chip-Produktion behindert.

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022