Samsung Schweiz: Parku wird allen aufs Auge gedrückt

8. Juli 2013, 12:53
  • startup
  • ios
image

Die Applikation Parku wurde im vergangenen Jahr vom gleichnamigen Startup lanciert.

Die Applikation Parku wurde im vergangenen Jahr vom gleichnamigen Startup lanciert. Bis dato lief die App nur auf Apples Betriebssystem iOS. Nun kommt sie auch auf Android - aber nur auf Samsung.
Parku will Parkplatzbesitzende und -suchende auf einer zentralen Plattform zusammenbringen. Firmen oder Privatpersonen, die einen eigenen freien Parkplatz haben, können diesen auf der Plattform registrieren. Die Suchenden finden auf der Webseite eine Google-Karte mit allen verfügbaren Parkplätzen und können diese reservieren.
Diese Möglichkeit haben nun alle Personen, die ein Samsung-Smartphone in der Schweiz besitzen. Laut einer Medienmitteilung ist die App nun bei allen Samsung-Mobiltelefonen vorinstalliert. Ausserdem werde die App automatisch mit dem nächsten Update auf jedes Samsung Galaxy S3 und S4 installiert.
Während einem Jahr sei die App für Android aber ausschliesslich über den Samsung App Store zu beziehen. Die Gründer erhoffen sich, trotz dieser Samsung-Exklusivität, eine "Vervielfachung der Downloads und damit einen massiven Zuwachs der Community". (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Startup Hellosafe will sich in der Schweiz ausbreiten

Das französische Vergleichs­portal schliesst eine Finanzierungs­runde über gut 3 Millionen Franken ab. Das Kapital soll unter anderem in die Marktexpansion fliessen.

publiziert am 27.9.2022
image

Schweizer Softwarehaus schluckt BIM-Spezialisten aus Wien

Smino hat BIM Spot übernommen und ist nun auch in Österreich präsent.

publiziert am 13.9.2022
image

Schweizer Krypto-Startup sammelt 25 Millionen Dollar

Trotz der Eiszeit im Kryptomarkt wird 21.co zum doppelten Unicorn. Es bietet börsengehandelte Kryptoanlagen.

publiziert am 8.9.2022
image

Schweizer Software-Startup sammelt 5 Millionen Dollar

Der Workplace-Spezialist Deskbird will mit dem frischen Geld in die Rekrutierung investieren. Die Firma sieht im Trend zu Hybridwork ihre Stunde gekommen.

publiziert am 30.8.2022