Samsungs kleiner Bschiss bei Benchmarktests

3. Oktober 2013, 09:40
  • international
  • samsung
image

Das Image von Samsung hat gerade, zumindest bei Gadget-Testern, ein paar Kratzer erhalten.

Das Image von Samsung hat gerade, zumindest bei Gadget-Testern, ein paar Kratzer erhalten. Wie http://arstechnica.com/gadgets/2013/10/galaxy-note-3s-benchmarking-adjustments-inflate-scores-by-up-to-20/-- 'Ars Technica' berichtet --, scheint Samsung durch einen Trick erreicht zu haben, dass zumindest das Galaxy Note 3 bei Benchmark-Tests besser abschneidet, als es sollte.
Der Trick besteht kurz zusammengefasst daraus, dass in der CPU alle Stromsparmassnahmen abgestellt werden, und der Prozessor mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit läuft, sobald ein User eine Benchmarking-Software startet - und zwar nur, wenn eine Benchmarksoftware gestartet wird. Die Beschleunigung gilt laut 'Ars Technica' für praktisch alle bekannten und verbreiteten Benchmarkt-Tests und beträgt zwischen drei und zwanzig Prozent. Ein Benchmark-Test hat aber eigentlich den Sinn, einen Hinweis auf die Leistung eines Geräts unter realistischen Einsatzbedingungen zu geben.
Nun wäre es ja legitim, wenn bei gewissen Apps auch im realen Einsatz etwas Batterielaufzeit für mehr Leistung geopfert würde. Laut 'Ars Technica' deutet aber alles darauf hin, dass der Boost-Modus beim Galaxy Note 3 nur bei Benchmark-Software eingeschaltet wird. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022