Samuel Hügli ist nicht mehr Technikchef der TX Group

6. Dezember 2021, 14:35
  • sesselwechsel
  • people & jobs
  • tx group
image

Im Zuge einer Reorganisation wird Hüglis Bereich "Technology & Ventures" neu gegliedert und mit den Bereichen "Operations" sowie "Development" zusammengelegt. Seine Stelle wird nicht wieder besetzt.

Samuel Hügli ist nicht länger Konzernleitungsmitglied bei der TX Group und auch nicht mehr Leiter Technology und Ventures beim Zürcher Zeitungsverlag. "Mein Arbeitsvertrag bleibt aber gültig", sagt Hügli im Gespräch mit inside-it.ch.

Hügli behält seinen Arbeitsvertrag

Im Communiqué schreibt die TX Group, dass Hügli Verwaltungsratspräsident von Doodle und Zattoo bleibe, an denen die TX Group eine Mehrheitsbeteiligung hält. Hügli bestätigt dies und ergänzt, dass er daneben noch bei zwei weiteren Projekten mitwirke, die jedoch noch nicht spruchreif seien.
Grund für Hüglis internen Wechsel ist eine weitere Reorganisation bei der TX Group. Diesmal wird Hüglis ehemaliger Bereich Technology & Ventures neu gegliedert und mit den Bereichen Operations sowie Development zusammengeführt, wie die TX Group mitteilt. Damit wolle man Entscheidungswege verkürzen, Schnittstellen reduzieren und sich noch konsequenter auf die Bedürfnisse ihrer Unternehmen und Beteiligungen ausrichten, so die Begründung in der Mitteilung.

Zentrale IT-Überwachungsfunktion sollte bleiben

Hügli findet es nach wie vor wichtig, dass ein zentrales Organ die Gruppen-IT überwacht. "Es wäre schade, wenn das durch meinen Weggang verschwindet." Dennoch sagt der Manager noch, dass es durchaus Themen geben geben könnte, die aufgrund der im Sommer definierten “Federated IT-Strategy” künftig nicht mehr auf Gruppenstufe gelöst werden, sondern in den einzelnen Unternehmen. Welche das sind, könne er allerdings noch nicht sagen.
Hüglis Stelle als Leiter Technology und Ventures wird nämlich nicht wieder besetzt, wie Kommunikationschefin Ursula Nötzli bestätigt. An allen anderen IT-Positionen im Konzern ändere die Reorganisation allerdings nichts, so Nötzli zu inside-it.ch. Das sagt auch Hügli: "CIO, CISO, Chief Digital sowie Chief Data und weitere relevante Funktionen bleiben auf Gruppenstufe." Neu sei lediglich, dass diese Personen nicht mehr an ihn rapportieren, sondern an die neu formierte Geschäftsleitung. Diese besteht ab dem 1. Januar 2022 aus dem Verleger und VR-Präsidenten Pietro Supino, COO Sandro Macciacchini, Kommunikationsleiterin Ursula Nötzli und Strategiechef Daniel Mönch. Während letzterer nach dem Weggang von Hügli neu für die Digitale Transformation verantwortlich zeichnet, ist Macciacchini unter anderem für den Betrieb der IT zuständig, so Nötzli.

Keine 80 Termine mehr pro Woche

Hügli verlasse seinen Posten mit gemischten Gefühlen, wie er sagt. "Ich habe grosse Sympathien für das Haus, freue mich aber auch, nicht mehr 80 Meetings pro Woche zu haben." Er sei auch nicht enttäuscht, versichert Hügli. Seine innere Uhr sei sowieso alle 4-5 Jahre auf neue Herausforderungen eingestellt.
"Im Namen des Verwaltungsrats und der Gruppenleitung danke ich Samuel Hügli für seinen sehr wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Gruppe und ich freue mich auf die Fortsetzung unserer Zusammenarbeit", lässt sich Pietro Supino, Verleger und Präsident der TX Group, in der Mitteilung zitieren.
"Wertschätzung ist das, was am Tisch passiert und nicht im Presserelease steht, dessen Wortlaut ich sowieso nicht im Kopf habe", sagt Hügli auf das Zitat angesprochen. Er habe immer viele Freiheiten gehabt, aber "natürlich hatten wir in der Geschäftsleitung auch unterschiedliche Sichtweisen, zum Beispiel punkto Tempo, wie schnell etwas umgesetzt werden soll." Aber das sei völlig normal. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Für Sunrise-Angestellte gibt es 2023 mehr Lohn

Die Gewerkschaft und der Telco haben sich auf eine Lohnerhöhung von 2,6% geeinigt. Damit sollen die gestiegenen Lebenshaltungskosten abgefedert werden.

publiziert am 30.1.2023
image

Syndicom-Präsident Münger tritt zurück

Daniel Münger lässt sich Mitte Jahr pensionieren. Ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin wird jetzt gesucht.

publiziert am 30.1.2023
image

Frauenanteil in den ICT-Berufen seit 30 Jahren fast gleich niedrig

Wir haben die Zahlen des Bundesamts für Statistik zu den ICT-Jobs seit 1990 analysiert. Die krasse Männerdominanz hat sich kaum verändert.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023