SAP-Angestellte zweifeln an Firmenstrategie

22. November 2013 um 10:58
  • politik & wirtschaft
  • sap
  • strategie
  • software
image

Bei SAP scheint die Zustimmung der Belegschaft zur Konzernstrategie zu bröckeln.

Bei SAP scheint die Zustimmung der Belegschaft zur Konzernstrategie zu bröckeln. Wie deutschen Medienberichten zu entnehmen ist, hat eine aktuelle Mitarbeiterbefragung ergeben, dass eine gewisse Skepsis vorhanden ist. Der sogenannte Employee-Engagement-Index lag zwar wie bei der letzten Umfrage 2011 bei 77 Prozent, gegenüber der Stichprobe im vergangenen Jahr, bei der nur die Hälfte der Angestellten befragt wurde, ist der Wert aber um zwei Prozentpunkte zurückgegangen, schreibt die Nachrichtenagentur 'dpa'. Ziel von SAP ist es, den Wert bis 2015 auf 82 Prozent zu steigern.
SAPs Arbeitsdirektor Werner Brandt rechtfertigte sich mit der Aussage, der Softwarehersteller befinde sich mitten in einer Transformationsphase. "Gleichzeitig durchlaufen wir einen Managementwechsel", sagte Brandt. "Beide Faktoren sorgen sicherlich auch für Unsicherheiten in der Belegschaft." Nächstes Jahr übernimmt Bill McDermott die alleinige Führung von SAP.
Festzustellen ist allerdings, dass neun von zehn Angestellten stolz darauf sind, bei SAP zu arbeiten. 83 Prozent sagen, sie sind von den Unternehmenszielen überzeugt. Damit ist dieser Wert gegenüber den zurückliegenden Umfragen um vier Prozentpunkte gesunken. Bezüglich Strategie sank der Wert aber um 9 Prozentpunkte auf 65 Prozent. Das Vertrauen in die Geschäftsleitung ging sogar um zehn Prozent zurück.
Die Mitarbeiterbefragung ist bei SAP besonders wichtig. Vor drei Jahren musste der damalige SAP-Chef Léo Apotheker seinen Hut nehmen, unter anderem weil die Zufriedenheit der Mitarbeiter tief gesunken war. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Neue Finanzierung für digitale Leucht­turm­projekte ab 2025

Für Digitalisierungsprojekte von hohem öffentlichem Interesse soll es künftig eine Anschub­finanzierung vom Bund geben. Die Bundeskanzlei hat das Vernehmlassungs­verfahren eröffnet.

publiziert am 16.4.2024
image

Digitale Fahrtenschreiber: Freie Fahrt für Elca?

Das Bundesamt für Strassen sucht eine Nachfolgelösung für das Verwaltungssystem von digitalen Fahrtschreiberkarten. Elca könnte der alte und neue Anbieter sein.

publiziert am 16.4.2024
image

Thurgau beginnt mit der M365-Einführung

Für die kantonale Verwaltung soll ein "umfassender digitaler Arbeitsplatz" auf Microsoft-Cloud-Basis umgesetzt werden.

publiziert am 16.4.2024
image

Was das Unispital Zürich von seinem KIS-Anbieter erwartet

Das USZ hat eine Ausschrei­bung für ein neues Klinik­informations­system publiziert. Zunächst trifft das Spital eine Vorauswahl.

publiziert am 15.4.2024