SAP-Chef Klein: "SAP wird eines der grössten Cloud-Unternehmen der Welt"

29. November 2021, 10:44
  • sap
  • vendor
  • cloud
  • erp/crm
image

Unternehmen brauchen noch bessere Unterstützung auf dem Weg in die Cloud. Die will Christian Klein, Chef von SAP, mit eigener Beratung und Partnern bieten.

Vor rund einem Jahr hat SAP mit der Ankündigung, mehr in die Cloud zu investieren, die Börse schockiert. Der Aktienkurs ist innerhalb eines Tages um 20% abgestürzt. SAP-Chef Christian Klein bereut den eingeschlagenen Weg nicht, wie er im Interview mit dem 'Handelsblatt' (Paywall) sagt. Es sei kein schöner Tag gewesen, aber "ich bin überzeugt davon, dass dies das richtige für SAP und unsere Kunden ist". Jeder sehe, dass die Zukunft in der Cloud liege und er sei sich sicher, dass "SAP eines der grössten Cloud-Unternehmen der Welt sein wird."
Angesprochen auf die zahlreichen Akquisitionen von SAP, unter anderem Signavio und Qualtrics, sagt Klein, dass "wir die Lösungen besser früher auf eine Plattform gezogen und integriert hätten." Einheitliche Datenmodelle und durchgehende IT-Sicherheit seien Gründe, weshalb Kunden auf SAP setzen würden.

Neue Trainingsprogarmme und Bonuspläne für SAP-Partner

Klein sieht die der derzeit grösste Aufgabe von SAP darin, Kundinnen und Kunden beim Umzug in die Cloud besser zu unterstützen, zum Beispiel bei der Optimierung von Geschäftsprozessen oder der Veränderung von Geschäftsmodellen. "Wir müssen ihnen mit unserer eigenen Beratung und mit unseren Partnern noch besser zeigen, wie wir das gemeinsam umsetzen können". Bei der Migration von Altsystemen sei aber noch ein weiter Weg zu gehen, so Klein.
Auch intern braucht SAP noch Zeit für die Transformation. Die neue Strategie sei verstanden, aber die Umsetzung dauere. "Es müssen nicht nur 100'000 Mitarbeitende mitgenommen werden, sondern auch unsere Partner, welche unsere Kunden beraten und unsere Software einführen." SAP verändere dafür die Bonuspläne und arbeite an neuen Trainingsprogrammen, um das Know-how besser in den Vertrieb zu kriegen. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 2
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022 3
image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022 1