SAP entschuldigt sich vor Gericht bei Oracle

16. November 2010, 10:16
  • international
  • sap
  • oracle
image

Seit Montag haben nun die SAP-Anwälte im Industriespionage-Prozess das Wort.

Seit Montag haben nun die SAP-Anwälte im Industriespionage-Prozess das Wort. Nachdem Oracle und SAP keine ausergerichtliche Einigung hatte, jemals dafür entschuldigt habe. Der SAP-Manager musste das verneinen.
McDermott war erst im Frühjahr dieses Jahres an die SAP-Spitze gekommen und war zuvor Chef der US-Tochter SAP America. Hierzu gehörte auch die von SAP übernommene TomorrowNow, die den Prozess ausgelöst hatte. Dort hatte man Mengen von Software-Code illegal von Oracle-Rechnern heruntergeladen. Nachdem das aufgeflogen war, hatte SAP die Firma geschlossen.
Das Gerichts muss im aktuellen Prozess "nur" den entstandenen Schaden beziffern, die Fakten selber sind unstrittig. Oracle hat den Schaden auf vier Milliarden Dollar geschätzt. SAP will zwar für den Datenklau bezahlen, ist aber bisher nur bereit, Bruchteile der von Oracle behaupteten Schadensumme zu akzeptieren. Das Urteil wird Ende Monat erwartet. Es könnte jedoch ein Nachspiel haben, falls im Anschluss an diesen Zivilprozess auch die amerikanischen Strafverfolgungsbehörden den Datendiebstahl noch untersuchen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Accenture: "Sovereign Cloud ist ein heisses Thema"

Oracle hat eine souveräne Cloud-Region für EU-Kunden und eine Art private Public Cloud angekündigt. Wir haben mit Oracle-Partner Accenture über den hiesigen Markt gesprochen.

publiziert am 25.11.2022
image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

Guadeloupe stellt nach Cyberangriff das Internet ab

Zum Schutz von Daten hat das französische Überseegebiet alle Computernetzwerke unterbrochen. Um welche Art von Cyberbedrohung es sich handelt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 22.11.2022