SAP-ERP-Durchdringung in der Schweiz nimmt zu

27. April 2011, 15:42
  • business-software
  • sap
  • schweiz
image

Anteil der R/3-Systeme verringert sich kontinuierlich.

Anteil der R/3-Systeme verringert sich kontinuierlich.
Gemäss einer Ende 2010 durchgeführten Befragung des deutschen Marktforschungsinstituts RAAD Research unter 200 Schweizer SAP-Anwenderfirmen ist die Zahl der SAP-ERP-Installationen in der Schweiz weiter gestiegen. Der Anteil produktiver SAP-ERP-Systeme bei SAP-Bestandskunden sei hierzulande im Vergleich zum Vorjahr um 12 Prozentpunkte auf insgesamt 76 Prozent gestiegen, heisst es in einer Mitteilung. Zum Vergleich: Bei der letzten Befragung in Deutschland (Oktober 2010 bis Januar 2011) resultierte ein Wert von 78 Prozent, verglichen mit 69 Prozent im Vorjahr. Die Schweiz habe damit im Vergleich zu Deutschland und Österreich stark aufgeholt, urteilt RAAD.
Laut RAAD überrascht das schnelle Wachstum wenig, weil sich aufgrund der Wirtschaftskrise etliche Migrationen aufgestaut hätten, die schon für 2009 projektiert waren. Mit der erstarkten Wirtschaft nahmen auch die Investitionen wieder zu.
Rückläufig sind hingegen die R/3-Altreleases. Nachdem schon im Vorjahr der Anteil der R/3-Systeme um 24 Prozentpunkte gesunken war, sind 2010 bei weiteren sieben Prozent der SAP-Kunden R/3 Enterprise beziehungsweise Systeme mit Releases 4.6 und älter abgeschaltet worden, so RAAD. Immerhin betreiben aber noch 32 Prozent der Schweizer SAP-Kunden R/3-Systeme: 9 Prozent mit SAP ERP im Parallelbetrieb und 21 Prozent als einzige SAP-Lösung. Da laut RAAD weitere 12 Prozent der Unternehmen eine Migration dieses und nächstes Jahr planen, wird sich der Anteil der R/3-Systeme weiter kontinuierlich verringern, bei gleichzeitigem Anstieg der SAP-ERP-Quote, die im Laufe des Jahres 2011 die 80-Prozent-Marke übersteigen soll.
Auch Business-Suite-Implementierungen nahmen letztes Jahr in der Schweiz zu. Der Anteil der Kunden, die Produkte aus der Business-Suite-Produktfamilie eingeführt haben, ist im vergangenen Jahr um vier Prozentpunkte von 22 auf 26 Prozent gestiegen. In Deutschland setzen weniger als 20 Prozent der Bestandskunden Komponenten der Business Suite ein. Der Anteil der Firmen, die das für die Business Suite notwendige Enhancement Package 4 gewählt haben, hat sich ebenfalls deutlich erhöht und liegt nun laut RAAD bei mehr als 30 Prozent der SAP ERP-Kunden. Im Laufe des Jahres sei mit einer weiteren Zunahme der Business-Suite-Nutzer zu rechnen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschaffung des Bundes-CMS wird kritisiert

Der Einkauf des neuen Content Management Systems des Bundes sei intransparent gewesen, heisst es von einer Gruppe Parlamentarier.

publiziert am 27.9.2022
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022