SAP-Experten rennen! (nicht weg)

29. Juni 2007, 16:45
  • kolumne
  • sap
image

Oder doch? Und hier noch unsere Freitag-Abend-Nachricht.

Oder doch? Und hier noch unsere Freitag-Abend-Nachricht.
Zuerst einmal ein Geheimtipp an die lieben Kopfjäger unter unseren Lesern: Schaut euch die abgebildete Karte genau an! Auf dieser Strecke bewegen sich nämlich nächsten Monat über achthundert eurer begehrtesten Zielobjekte durch die Schweiz: SAP-Experten en masse!
Also Unterstände gesucht, Visitenkarten-Schnellverteilen und -Präzisionswurf üben oder lernen, wie man joggend, radelnd oder schwimmend - OK, letzteres vielleicht doch nicht - das Notebook bedient und Power-Point-Präsentationen zeigt.
Schuld daran, dass eine solch grosses Rudel des begehrten Wildes zwischen dem 8. und 14. Juli ungeschützt auf freier Wildbahn auftritt, ist SAP selbst. Der ERP-Überflieger hat nämlich nicht weniger als 830 Kunden, Partner und Mitarbeiter davon überzeugen können, sich in Fünferteams zusammenzutun und beim elend langen "Gigathlon" durch die Schweiz mitzumachen. Mehr als jeder Zehnte der rund 7000 Gigathlonisten kommt also aus dem SAP-Umfeld - und einige der anderen, die sich über nicht weniger als insgesamt 1432 Kilometer und 26'000 Höhenmeter mühen werden, sind, so möchten wir wetten, ebenfalls IT-Fachleute.
Schliesslich scheinen Leute aus der IT-Branche allgemein eine grosse Affinität zum Sport zu haben. Auch bei Microsoft kennen wir den einen oder anderen, der sich über die Ironman-Distanz plagt, bei Fujitsu Siemens wird gegolft, was das Zeugs hält und die halbe Comit trabt jeweils im Herbst durch Zürich. Und dann gibt es noch diverse Segler-, Tennisspieler und Skiverbandspräsidenten.
Angesichts dieser Tatsache quält natürlich eine Frage unsere analytisch ausgerichteten Hirne: Wie kommt es dazu? Lernen sie das Laufen vom dauernden "den-Kunden-hinterher-rennen", die Zielgenauigkeit vom "Support-Anfragen-schwungvoll-in-den-Papierkorb-werfen" (Nur bis man Zeit hat, natürlich...). Kommen die Muckis von Serverstemmen, die Beweglichkeit vom beim User unter den Tisch kriechen? Oder der Hang zu Adrenalinstössen von den IT-Budgetverhandlungen?
Wir müssen gestehen: Wir haben keine Ahnung und hoffen auf Aufklärung durch Gartner.
Wenigstens sind nicht alle so. Apple-Fans zum Beispiel scheinen momentan eher die asketische Kunst des Stillliegens (auf dem Trottoir) zu üben. Aber die werden ja auch seltener geheadhuntet... (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

IT-Woche: Keine gute Woche für den IT-Journalismus

Bei der 'Computerworld' wurde ein folgenschwerer Fehlentscheid getroffen.

publiziert am 3.2.2023
image

Vor 16 Jahren: Windows Vista erscheint

War es das schlechteste Windows aller Zeiten?

publiziert am 3.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Due Diligence: Hydromea

In dieser Kolumne schreibt Ramon Forster regelmässig über Schweizer Tech-Startups. Heute unter der Lupe: Hydromea aus Renens (VD).

publiziert am 2.2.2023