SAP geht unter die Schwinger

11. Dezember 2012, 14:42
  • business-software
  • sap
image

Schwingen sei ganz ähnlich wie das ERP-Business, findet SAP, und sponsort das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2013.

Schwingen sei ganz ähnlich wie das ERP-Business, findet SAP, und sponsort das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2013.
Hiesige Niederlassungen von ausländischen IT.-Konzernen geben sich ganz gerne das Image, eigentlich schweizerische KMUs zu sein. Die Sache mit dem KMU-Status wäre für SAP Schweiz, angesichts von rund 700 Millionen Jahresumsatz etwas schwierig. Am "Schweizerischen" aber lässt sich arbeiten. Man sei eine "strategische Partnerschaft" mit dem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2013 in Burgdorf eingegangen, meldet SAP heute. SAP werde das Eidgenössische mit "diversen Leistungen" unterstützen und baue damit sein Engagement für den Schweizer Schwingsport aus. Seit Anfang Jahr sponsort SAP bereits den ehemaligen Schwingerkönig Arnold "Nöldi" Forrer.
"Dieses Ambiente passt ausgezeichnet zu SAP und unserer Philosophie", sagt dazu Stephan Sieber, Managing Director von SAP Schweiz. "Wo immer wir tätig sind, verfolgen wir das Ziel, uns optimal und flexibel in die lokalen Gegebenheiten zu integrieren - sowohl im Geschäftlichen als auch im landestypisch Kulturellen."
SAP und die "Bösen"
Allgemein bringt man den deutschen ERP-Riesen ja eher mit Mercedes-fahrenden silberlockigen Supermanagern in Zusammenhang (The best run businesses run SAP und so.) Offensichtlich möchte sich SAP aber nun auch mal im Umfeld von Jodlern, Bratwürsten, Munis, Sägemehl und den darin ringenden, schweissbedeckten "Bösen" zeigen. Und entdeckt Parallelen zwischen sich und diesen schweizerischsten aller Muskelberge, die dem unaufmersamen Beobachter schnell einmal entgehen könnten.
Hören wir rein in die Begründung: "Die einzigartige Kombination von Authentizität und verbindlichen Werten, von Leistungsbereitschaft, Technik und Erfolgswillen machen Schwingen attraktiv und glaubwürdig", erklärt Stephan Sieber das Engagement von SAP. "Es sind diese Attribute und Werte, die auch für SAP von zentraler Bedeutung sind. Nur wenn unsere Kunden wissen, wofür wir einstehen, können wir gemeinsam nachhaltige Lösungen für den konkreten Einzelfall finden. Mit unserem Einsatz für den Schwingsport unterstreichen wir diese Haltung."
Ah ja. Da können wir nur noch sagen. "Manne, i d'Hose". Wir dachten ja bisher immer, dass Schwinger vor allem darauf aus sind, sich gegenseitig aufs Kreuz zu legen, während SAP und seine Kunden... Aber wie dem auch sei, marketingtechnisch ist das Eidgenössische wohl eine interessante Veranstaltung. Zwischen dem 30. August und 1. September werden in Burgdorf rund 250'000 Besucher erwartet. Etwa 50'000 davon werden den eigentlichen Sportanlässen (neben Schwingen noch Hornussen und Steinstossen) beiwohnen. Daneben geniesst das Schwing- und Älplerfest auch eine grosse Präsenz in den Medien. (Hans Jörg Maron)
Foto: Roman Koch, unter GFDL-Lizenz.)

Loading

Mehr zum Thema

image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Die Entlassungswelle schwappt nach Europa

Bis jetzt haben die Entlassungen bei Big Tech vornehmlich den US-Arbeitsmarkt getroffen. Nun will auch SAP 3000 Jobs streichen und Kosten senken.

publiziert am 26.1.2023