SAP gibt Bankenmarkt nicht auf

8. Mai 2013, 14:14
  • rechenzentrum
  • sap
  • finanzindustrie
  • software
image

Einmal mehr hat SAP verlautbaren lassen, dass man sehr viel Potenzial im Markt für Bankensoftware geortet habe.

Einmal mehr hat SAP verlautbaren lassen, dass man sehr viel Potenzial im Markt für Bankensoftware geortet habe. Die Walldorfer glauben, mit Finanzanwendungen für die Finanzbranche ihren Umsatz um zehn Milliarden Dollar steigern zu können. In welchem Zeitraum dies geschehen soll, sagte SAP an einer Veranstaltung mit Beschäftigten und Geschäftspartnern in Den Haag allerdings nicht.
SAP will sich laut Medienberichten rund 3 Prozent der jährlichen IT-Ausgaben von Banken sichern - aktuell sind es erst 0,5 Prozent. Im laufenden Jahr verspricht sich SAP Einnahmen in der Höhe von 2,5 Milliarden Dollar aus dem Finanzsektor. 2015 sollen es 3 Milliarden sein.
Wie es SAP schaffen will, gegen etablierte und aufstrebende Hersteller von Standardsoftware für Banken zu bestehen, bleibt allerdings unklar. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Ex-Avaloq-CEO erhält weiteren VR-Sitz

Julius Bär beruft Jürg Hunziker in den Verwaltungsrat.

publiziert am 2.2.2023
image

CIO Laura Barrowman verlässt Credit Suisse

28 Jahre war Barrowman in verschiedenen IT-Funktionen bei der Grossbank. Die Nachfolge ist noch nicht bekannt.

publiziert am 1.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023