SAP im deutschsprachigen Raum: Kann der Wal noch wachsen?

30. November 2010, 10:56
image

Fast zwei Drittel der Schweizer Grossunternehmen setzen SAP-Software ein.

Fast zwei Drittel der Schweizer Grossunternehmen setzen SAP-Software ein.
Die Antwort auf die Frage in unserem Titel lautet wohl: Bei KMU sicher, bei sehr grossen Unternehmen wird die Sache aber schwierig. Laut neusten Zahlen von RAAD Research hat der deutsche Hersteller von Business-Software SAP bei Grossunternehmen beispielsweise in seinem Heimatland eine Quasi-Monopolstellung erreicht: Nicht weniger als 94 Prozent der Unternehmen mit über 5000 Mitarbeitenden in Deutschland sind SAP-Kunden. Etwas weniger allgegenwärtig ist SAP lediglich in den Branchen Handel (75 Prozent) und Bildung (47 Prozent).
In der Schweiz und in Österreich wittert RAAD Research für SAP dagegen noch mehr Potential zur Gewinnung von neuen Grosskunden. In der Schweiz habe SAP zwar auch "immerhin" 63 Prozent Marktanteil im Grosskundensegment. In den Bereichen Gesundheit, Bildung und Öffentliche Hand mit SAP-Kundenanteilen von 20 bis 30 Prozent sowie im Finanz- und Versicherungsbereich, in dem bisher "nur" knapp die Hälfte SAP-Software einsetzen, seien aber noch deutliche Umsatzpotentiale vorhanden.
In unserem östlichen Nachbarland liegt die SAP-Durchdringung bei Grosskunden mit 54 Prozent noch etwas tiefer. In Österreich hat SAP laut RAAD vor allem in den Branchen Banken und Versicherungen, Gesundheit, Bildung und Öffentliche Hand sowie im Handel noch "deutlich Luft nach oben". (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

Beschaffung des Aargauer Serviceportals war rechtswidrig

Weil die Vergabe freihändig erfolgt ist, muss neu ausgeschrieben werden. Dies hat das Verwaltungsgericht Aargau entschieden.

publiziert am 1.12.2022
image

Ob- und Nidwalden erhalten gemeinsame Informatikstrategie

Beide Kantonsparlamente stimmen einer IT-Zusammenarbeit zu. Das E-Government soll ausgebaut werden.

publiziert am 1.12.2022
image

Neues digitales Organspenderegister soll 2025 kommen

Das BAG prüft in einer internen Studie verschiedene Umsetzungsvarianten eines neuen digitalen Organspenderegisters – mit und ohne staatliche E-ID.

publiziert am 30.11.2022 2