SAP in 3D

7. September 2011, 13:46
  • business-software
  • sap
  • übernahme
image

Der Walldorfer Software-Konzern SAP hat heute die Übernahme von Right Hemisphere bekannt gegeben.

Der Walldorfer Software-Konzern SAP hat heute die Übernahme von Right Hemisphere bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um einen US-amerikanischen Anbieter von Lösungen für die Visualisierung von Geschäftsdaten.
Die von Right Hemisphere entwickelten 3D-Technologien für Visualisierung und Kommunikation sollen nun SAP-Software erweitern. Die Einbindung in die SAP Business Suite soll animierte Ansichten von Produkten und Unternehmensressourcen ermöglichen. Von einer solchen Datenvisualisierung im SAP-System profitieren sollen Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen, wie SAP in einer Mitteilung schreibt. Es sei zudem geplant, auch entsprechende Lösungen für mobile Geräte zu entwickeln.
"Wir freuen uns, ein Teil von SAP zu sein", lässt sich Michael Lynch, CEO von Right Hemisphere, in der Mitteilung zitieren. "Umfangreiche SAP-Geschäftsinformationen kombiniert mit den Visualisierungsfunktionen von Right Hemisphere werden die Art verändern, wie Unternehmen aller Grössen Produkte und Dienstleistungen innerhalb des eigenen Unternehmens und im Zusammenspiel mit ihren Lieferanten entwickeln, verwalten und liefern." (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Kyndryl präsentiert neue Plattform für Ressourcenmanagement

"Kyndryl Bridge" soll Unternehmen helfen, den Überblick über ihre IT-Infrastruktur zu behalten. Mit der Lancierung tritt auch der neue Schweiz-Chef Olivier Vareilhes verstärkt ins Rampenlicht.

publiziert am 21.9.2022