SAP integriert AR-Software von Teamviewer

15. Juni 2021, 14:57
image

Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft wird die Augmented-Reality-Lösung in SAP-Produkte integriert.

Teamviewer gibt eine Partnerschaft mit SAP bekannt. Diese umfasse einerseits die Aufnahme von Teamviewer in das SAP-Partnerprogramm inklusive gemeinsamen Vermarktungsaktivitäten, heisst es in einer Mitteilung. Zudem sei die technische Integration von Teamviewer Frontline in das SAP-Angebot für Asset- und Service-Management geplant. Bei Frontline handelt es sich laut dem Anbieter um eine auf AR basierenden Industrie-4.0-Lösung. Diese werde bereits von Konzernen wie BMW und der Coca-Cola Hellenic Bottling Company eingesetzt
Die AR-Software-Suite vereinfache die Arbeit in industriellen Betrieben, erklären die Unternehmen. AR-Prozesse könnten die Produktivität erhöhen und beispielsweise Bedienungsfehler und Maschinenausfälle erhöhen.
Einer der ersten gemeinsamen Anwendungsfälle wird laut Mitteilung die Unterstützung von Wartungs- und Reparaturprozessen bei SAP-Kunden in den Bereichen Maschinenbau und Komponentenfertigung sein. Die Remote-Assistance-Lösung laufe unter anderem auf AR-Headsets und ermögliche die Beratung aus der Ferne. Durch die Integration würden alle Schritte automatisch im SAP-System gespeichert, sodass diese auch später noch nachvollziehbar seien.  

Loading

Mehr zum Thema

image

Salesforce startet neue CRM-Plattform namens "Genie"

An der Dreamforce-Konferenz wird "Genie" als erstes "Echtzeit-CRM der Welt" angekündigt. Damit sollen Unternehmen Daten effizienter bearbeiten können.

publiziert am 21.9.2022
image

Podcast: "Die IT-Branche hat mich mit der Beständigkeit ihrer Probleme überrascht"

In dieser Podcast-Sonderausgabe sprechen Chefredaktor Reto Vogt und Jean-Marc Hensch anlässlich seines 10-jährigen Jubiläums als Kolumnist über die IT-Branche, ihre Verbandslandschaft, IT-Medien und die stets gleichbleibenden Probleme.

publiziert am 16.9.2022
image

SAP erhöht auch die Preise für Software-Wartung

Nach der Preiserhöhung für Cloud-Produkte sind jetzt die Softwareinstallationen an der Reihe. Die IG SAP Schweiz hat dazu bereits viele Rückfragen ihrer Mitglieder.

publiziert am 14.9.2022
image

SAP-Migration – das Dilemma der Daten und Downtime

SAP S/4HANA öffnet ein Füllhorn an Möglichkeiten für Big Data, Echtzeitcomputing & Co., ist aber auch ein radikaler Umbruch. Bei der Transformation hilft ein Fokus auf die Daten und die Reduktion der Downtime in der Migration, Risiken zu minimieren, Vorlaufzeiten zu verkürzen und Kosten zu senken.