SAP-Konzernspitze wird umgebaut

4. Februar 2011, 14:56
  • business-software
  • sap
  • f&e
image

Der deutsche Software-Konzern SAP wird offenbar umgebaut.

Der deutsche Software-Konzern SAP wird offenbar umgebaut. Zukünftig soll der für das Tagesgeschäft verantwortliche COO Gerhard Oswald die Verantwortung für die Entwicklung des Kernprodukts, der 'Business Suite', übernehmen, wie die 'Financial Times Deutschland' gestern berichtete.
Oswald war gemäss dem Bericht bisher schon für Wartung und Beratung zuständig. Die Verantwortung für die Weiterentwicklung der 'Business Suite' würde durchaus dazu passen.
Erst vor wenigen Wochen berichtete das deutsche 'manager magazin', der Konzern werde neu in den beiden Business Units "Kunde" und "Produkt" organisiert, um rascher auf Kundenbedürfnisse reagieren zu können. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Schweiz-Chef Badoux: "Servicenow ist hierzulande eine Erfolgsgeschichte"

Am "World Forum 2022" zog Alain Badoux Bilanz zum 10. Geburtstag von Servicenow Switzerland. Kunden-, Partner- und Mitarbeiterzahl konnten stetig ausgebaut werden.

publiziert am 23.11.2022
image

Erneut mehr Umsatz und Gewinn bei Softwareone

Der Stanser Softwarelizenzhändler setzt seinen Wachstumskurs im dritten Quartal fort.

publiziert am 23.11.2022
image

Exklusiv: Abacus hat bald zwei CEOs

Die St. Galler Software-Schmiede setzt ab dem kommenden Jahr auf eine Co-Geschäftsführung: Claudio Hintermann teilt sich den CEO-Posten mit Christian Huber. Gleichzeitig rückt Daniel Senn ins VR-Präsidium auf.

publiziert am 15.11.2022