SAP-Manager verurteilt - weil er Lego klaute

9. August 2013, 12:58
  • business-software
  • sap
image

Der SAP-Ingenieur, der --http://www.

Der SAP-Ingenieur, der im Mai 2012 in Kalifornien verhaftet worden ist, weil er Barcode-Kleber gefälscht hatte und sich damit grosse Rabatte auf teure Lego-Schachteln verschafft hatte, ist verurteilt worden. Der Mann, der in den SAP Labs in Kalifornien immerhin den Rang eines 'Vice Presidents' hatte, muss 30 Tage ins Gefängnis und während fünf Monaten eine elektronische Fussfessel tragen. Ausserdem darf für die nächsten drei Jahre keine Lego-Läden mehr betreten.
Der Mann hat Lego-Schachteln im Wert von angeblich 30'000 Dollar über eBay vertickert. Das Fälschen von Barcodes sei eine weit verbreitete Betrugsmethode, die auch vom organisierten Verbrechen eingesetzt würde, so Security-Experten in US-Medien. Der arme Software-Ingenieur leide aber wohl eher an Kleptomanie. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Schweiz-Chef Badoux: "Servicenow ist hierzulande eine Erfolgsgeschichte"

Am "World Forum 2022" zog Alain Badoux Bilanz zum 10. Geburtstag von Servicenow Switzerland. Kunden-, Partner- und Mitarbeiterzahl konnten stetig ausgebaut werden.

publiziert am 23.11.2022
image

Erneut mehr Umsatz und Gewinn bei Softwareone

Der Stanser Softwarelizenzhändler setzt seinen Wachstumskurs im dritten Quartal fort.

publiziert am 23.11.2022
image

Exklusiv: Abacus hat bald zwei CEOs

Die St. Galler Software-Schmiede setzt ab dem kommenden Jahr auf eine Co-Geschäftsführung: Claudio Hintermann teilt sich den CEO-Posten mit Christian Huber. Gleichzeitig rückt Daniel Senn ins VR-Präsidium auf.

publiziert am 15.11.2022