SAP plant weitere Übernahmen

14. November 2011, 14:43
  • business-software
  • sap
  • interview
  • innovation
image

Seine Firma habe nun zwei Mal bewiesen, dass man grosse Firmenkäufe "schultern" könne, sagte SAP-Co-Chef Jim Hagemann Snabe in einem Interview der deutschen Ausgabe der 'Financial Times".

Seine Firma habe nun zwei Mal bewiesen, dass man grosse Firmenkäufe "schultern" könne, sagte SAP-Co-Chef Jim Hagemann Snabe in einem Interview der deutschen Ausgabe der 'Financial Times". SAP hat 2007 Business Objects übernommen.
Nun suche man nach weiteren "derartigen Kaufgelegenheiten", so Snabe zu der Zeitung. Priorität habe aber die Förderung der Innovation im eigenen Hause. In seiner Keynote an der Kundenmesse Sapphire letzte Woche in Madrid sagte Snabe, seine Firma habe den Innovationszyklus auf sechs Monate verringern können. Innovationen würden bei SAP schneller entstehen als bei Firmen, die sie durch Übernahmen erzielen wollten, sagte er mit Anspielung auf Oracle. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Drohnenschwarm erledigt Bauarbeiten und Reparaturen

In Zukunft sollen Drohnen wie Bienen zusammenarbeiten können, um Bauten zu errichten. Wie ihre tierischen Vorbilder würden sich die Fluggeräte die Arbeit teilen.

publiziert am 22.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 22.9.2022 1
image

Kyndryl präsentiert neue Plattform für Ressourcenmanagement

"Kyndryl Bridge" soll Unternehmen helfen, den Überblick über ihre IT-Infrastruktur zu behalten. Mit der Lancierung tritt auch der neue Schweiz-Chef Olivier Vareilhes verstärkt ins Rampenlicht.

publiziert am 21.9.2022