SAP-Riesenflop in Kalifornien

12. Februar 2013, 07:21
  • business-software
  • sap
  • software
image

Eine Viertelmilliarde Dollar hat der Bundesstaat Kalifornien für ein SAP-Projekt ausgegeben. Nun wurde es gestoppt.

Eine Viertelmilliarde Dollar hat der Bundesstaat Kalifornien für ein SAP-Projekt ausgegeben. Nun wurde es gestoppt.
In Kalifornien, sozusagen in der Höhle des Löwen, also dort, wo der Hauptkonkurrent Oracle zuhause ist, musste der deutsche ERP-Riese SAP vor kurzem den Stopp eines umfangreichen Projekts hinnehmen. Wie US-Medien berichten, hat die Regierung des US-amerikanischen Bundesstaates einen entsprechenden Grossauftrag gekündigt.
Für rund 371 Millionen Dollar hätte im Rahmen des Projekt "MyCalPAYS" die Personalverwaltung des bevölkerungsreichen Bundesstaates auf SAP migriert werden sollen. Das Projekt begann vor drei Jahren. Zwar konnte im vergangenen Juni die erste Projektphase abgeschlossen werden, doch nach Angabe des kalifornischen Finanzchefs funktioniert das System auch nach acht Abrechnungsläufen nicht richtig. Über das System müsste man letztlich die Daten von 240'000 Mitarbeitenden verwalten können. In Kalifornien ist man nun wieder auf das alte Legacy-System umgestiegen.
Mittlerweile wurden bereits 254 Millionen Dollar ausgegeben. Kalifornien schiebt die Schuld auf SAP und prüft nun eine Schadensersatzklage. SAP hat sich mittlerweile auch dazu geäussert. In einem Statement aus Walldorf heisst es, man bedauere den Entscheid. Ausserdem weist der Software-Riese darauf hin, dass die Lösungen von SAP weltweit bei vielen Kunden problemlos laufen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022