SAP rüttelt nicht an Dividende (und forciert Aktienrückkauf)

19. Mai 2009, 15:58
  • international
  • sap
image

Aufgrund sinkender Umsätze hat SAP Anfang Jahr einen Stellenabbau beschlossen, an der Dividende für die Aktionäre ändert sich aber nichts.

Aufgrund sinkender Umsätze hat SAP Anfang Jahr einen Stellenabbau beschlossen, an der Dividende für die Aktionäre ändert sich aber nichts. Diese haben heute an der SAP-Hauptversammlung alle Vorschläge des Verwaltungsrats genehmigt, darunter auch eine gleichbleibende Dividende von 50 Eurocent pro Aktie. Damit wird für das Geschäftsjahr 2008 wie im Vorjahr eine Dividende von rund 594 Millionen Euro ausgeschüttet, rund ein Drittel des Gewinns.
Genehmigt wurde auch ein stark forciertes Aktienrückkaufprogramm. Bis zum 31. Oktober 2010 kann SAP bis zu 120 Millionen eigene Aktien aufkaufen, rund zehn Prozent der Aktien, die sich im Umlauf befinden. SAP kauft bereits seit 2003 eigene Aktien zurück, letztes Jahr waren es aber nur knapp 15 Millionen und in den beiden Jahren davor je 27,5 Millionen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Cisco-Topmanager Todd Nightingale übernimmt bei Fastly

Der bisherige Chef des Enterprise-Networking- und Cloud-Business verlässt Cisco. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 4.8.2022
image

Huawei schliesst Online-Shop in Russland

Der chinesische Konzern stellt seine Verkäufe via Internet in Russland ein, macht aber keine Angaben zu seinen weiteren Plänen.

publiziert am 4.8.2022