SAP schaut optimistisch aufs ganze 2021

21. Juli 2021, 15:28
image

Der Walldorfer Software-Riese erhöht erneut die Umsatz- und Gewinnaussichten für das Gesamtjahr.

Auch im 2. Quartal dieses Jahres hat die Softwareschmiede SAP gute Zahlen vorgelegt. Das ist jedenfalls den währungsbereinigten Zahlen des aktuellen Geschäftsberichts zu entnehmen. So sank der Umsatz in dem Vierteljahr zwar um 1% von knapp 6,75 auf 6,67 Milliarden Euro, legte aber währungsbereinigt um 3% zu. Der Gewinn nach Steuern habe sich auf 1,45 Milliarden Euro summiert und liege 64% über dem Vorjahresquartal.
Bei SAP freut man sich besonders über die Cloud-Umsätze. Sie legten von April bis Juni 2021 um 17% gegenüber Vorjahr auf knapp 2,28 Milliarden Euro zu. Im gesondert ausgewiesen S/4Hana-Business wurden in diesem Sektor rund 257 Millionen Euro erwirtschaftet, was ebenfalls währungsbereinigt einem Plus von 39% entsprochen habe.
Rückläufig war das nach wie vor wichtige Lizenz- und Support-Geschäft. Der Umsatz schrumpfte währungsbereinigt um 2% auf knapp 3,5 Millionen Euro.
Mit rund 600 neuen Kunden im Cloud-Business habe man diesen Kundenstamm um 16% gegenüber Vorjahr auf nun mehr als 17'000 steigern können. Zudem sei auch die Entwicklung beim Bündelangebot "Rise with SAP" erfreulich, seien hier doch 250 neue Kunden gewonnen worden. Konkret genannt wird unter anderen der Vertrag mit Coop Schweiz.
Während einer Pressekonferenz spracht Konzernchef Christian Klein von einem "weiteren fantastischen Quartal". Man rechne nun für 2021 mit einem währungsbereinigten Betriebsergebnis zwischen 7,95 und 8,25 Milliarden Euro. Das liegt zwar immer noch leicht unter dem Ergebnis von 2020, als es noch zu 8,28 Milliarden Euro gereicht hatte. Doch bisher waren 7,8 bis 8,2 Milliarden Euro für 2021 in Aussicht gestellt worden.
Auch für die Cloud- und Softwareumsätze setzt sich SAP höhere Ziele und erwartet neu 23,6 bis 24,0 Milliarden Euro nach zuvor 23,4 bis 23,8 Milliarden. Die Prognose erfolge unter der Annahme, dass die Corona-Krise langsam abklingt, sodass sich die globale Nachfrage im 2. Halbjahr weiter verbessert, fügte SAP hinzu.

Loading

Mehr zum Thema

image

Tech-Lieferkette: Nun sorgt auch noch die Hitzewelle für Probleme

Einige Laptop- und Lithium-Produktionsstätten in China könnten zeitweise nicht mehr mit Strom versorgt werden.

publiziert am 16.8.2022
image

RZ-Betreiber NorthC endgültig in der Schweiz angekommen

Die Übernahme der Netrics-RZs in Münchenstein und Biel ist abgeschlossen.

publiziert am 16.8.2022
image

Adesso steigert Umsatz, aber verdient weniger

Der IT-Dienstleister hat im ersten Halbjahr 2022 den Umsatz um 28% gesteigert, gleichzeitig ist das EBITDA um ein Drittel gesunken.

publiziert am 16.8.2022
image

Zuger Gastro-Startup Menu wird amerikanisch

Der US-Spezialist für Gastro-Software PAR übernimmt den Anbieter einer Omnichannel-Bestelllösung für Restaurants.

publiziert am 15.8.2022