SAP stösst BO-Beteiligungsmanagement-Software wieder ab

4. Juli 2008, 11:17
  • business-software
  • software
image

Der deutsche SAP-Partner zetVisions übernimmt für einen nicht genannten Betrag den Bereich Beteiligungsmanagement von der SAP-Tochter BusinessObjects.

Der deutsche SAP-Partner zetVisions übernimmt für einen nicht genannten Betrag den Bereich Beteiligungsmanagement von der SAP-Tochter BusinessObjects. zetVisions wird künftig die Anwender von BO Insighter und Cosmos betreuen. Business Objects seinerseits kam bei der Übernahme von Cartesis vor gut einem Jahr zu den beiden Software-Paketen, mit denen Konzerne ihre Beteiligungen managen können.
zetVisons selbst hat in Zusammenarbeit mit SAP ebenfalls Software ('zetVisions CIM' - Corporate Investment Manager) für die rechtlich korrekte Verwaltung von Beteiligungen entwickelt. Nun will die Firma, bei der übrigens die SAP-Gründer Hopp und Tschira investiert sind, die drei Produkte zusammenführen. Die ehemalige Cartesis-Crew wird von zetVisions übernommen und betreut ihre Kundschaft weiter.
SAP vermeidet mit dem Schritt potentielle Konflikte zwischen seinen BO-Leuten und dem Partner zetVision. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022