SAP übernimmt weiteren Partner

21. April 2010, 12:59
  • international
  • sap
  • software
  • übernahme
image

Der deutsche ERP-Riese SAP übernimmt zu einem nicht genannten Preis den süddeutschen Software-Hersteller Technidata.

Der deutsche ERP-Riese SAP übernimmt zu einem nicht genannten Preis den süddeutschen Software-Hersteller Technidata. Technidata ist auf Lösungen für Produktsicherheit, Arbeits- und Umweltschutz ("EHS - Environment, Health and Safety") spezialisiert. So stellt Technidata etwa Lösungen für das Management von gefährlichen Stoffen her. Der süddeutsche Hersteller zählt nach eigenen Angaben weltweit über 1600 Kunden, setzte 2008 64,9 Millionen Euro und ist seit vielen Jahren Entwicklungspartner von SAP.
SAP verfolge mit der Akquisition die Strategie, das Lösungsportfolio mit zusätzlichen Technologien und Kompetenzen zu ergänzen, heisst es in einer Medienmitteilung.
Letzten Sommer hat SAP mit der --/frontend/insideit?_d=_article&site=ii&news.id=--Übernahme des Thurgauer Software-Herstellers SAF einen ähnlichen Schritt unternommen. Auch SAF war zuvor ein SAP-Partner gewesen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022