SAP unterstützt Open Source

23. Juli 2014, 15:20
  • international
  • sap
  • cloud
image

Heute gab SAP bekannt, dass es künftig in zwei wichtigen Open-Source-Communitys mitwirke.

Heute gab SAP bekannt, dass es künftig in zwei wichtigen Open-Source-Communitys mitwirke. Unterstützt wird das Projekt Cloud Foundry, eine PaaS-Lösung (Plattform-as-a-Service). Das Unternehmen assistiert ausserdem die Initiative der OpenStack Foundation zur Entwicklung einer IaaS-Lösung (Infrastructure-as-a-Service).
SAP stellte ausserdem die neuen cloudbasierten Entwicklerwerkzeuge SAP HANA Answers und SAP River Rapid Development Environment (RDE) vor. Die Ankündigungen erfolgten auf der O'Reilly Oscon Open Source die vom 20. bis 24. Juli in Portland stattfindet.
Im Rahmen dieser Cloud-Foundry-Kooperation kündigte SAP die Veröffentlichung eines -Service-Brokers für SAP HANA an. Durch den Broker, der als offener Quellcode auf GitHub verfügbar ist, können auf Cloud Foundry basierende Anwendungen an die In-Memory-Funktionen von SAP HANA angebunden werden und diese nutzen.
SAP stellte ausserdem neue cloudbasierte Entwicklerwerkzeuge vor. Diese sollen die Entwicklung von Anwendungen auf der SAP HANA Cloud Plattform ermöglichen. SAP HANA Answers ist eine Wissensdatenbank, über die Entwickler nach Informationen zu HANA suchen und eigene Beiträge veröffentlichen können. Zudem stellt SAP im Juni die Beta-Version von SAP River RDE vor, die Teil der SAP HANA Cloud Plattform ist. (csi)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022