SAP vs. Schweizer Kunden: Langer Kampf

18. Februar 2009, 14:30
  • business-software
  • sap
  • erp/crm
  • dsag
  • weko
image

Die Fronten im Streit um die Erhöhung der Wartungsgebühren bleiben verhärtet. Die Interessengruppe stellt sich auf einen langen Kampf ein.

Die Fronten im Streit um die Erhöhung der Wartungsgebühren bleiben verhärtet. Die Interessengruppe stellt sich auf einen langen Kampf ein.
SAP und ein wichtiger Teil der Schweizer Kunden befinden sich immer noch im Zwist. Der Softwarehersteller will den Schweizer Kunden bei der Höhe der Wartungsgebühren immer noch nicht entgegenkommen. Nach der Abschaffung des Standard-Supports im vergangenen Jahr. Einziger Trost: Die Schweiz ist nicht das einzige Land, in dem SAP hart bleibt.
Die mittlerweile 35 Schweizer Industrieunternehmen, die sich in einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen haben, um gegen die – ihrer Ansicht nach – unbegründete Gebührenerhöhung.
Wie ein Vertreter der "Interessengemeinschaft SAP Wartung CH" zu inside-it.ch sagt, hat man sich auf einen langen "Kampf" eingerichtet. "Wir gehen davon aus, dass es noch sechs bis neun Monaten dauern kann, bis die Angelegenheit vor Gericht eskaliert", so der anonym bleiben wollende IG-Vertreter. Man hofft aber, dass es nicht zu Gerichtsverfahren kommen wird. In der Tat wäre das für beide Seiten die denkbar schlechteste Lösung. Einerseits wissen die Kunden, dass sie mit der Massnahme, weiterhin nur 17 statt 18,3 Prozent der Gebühren zu bezahlen, ganz klar gegen die neuen Verträge verstossen. Andererseits ist SAP wohl nicht daran interessiert, die eigenen Kunden zu verklagen.
Heute bezeichnete auch die deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) die Situation in der Schweiz als "unbefriedigend". Paul Borschberg, Mitglied im Vorstand der DSAG und zuständig für die Schweiz, erklärt: "Im Rahmen ihrer Gespräche mit dem SAP-Management und auf internationaler Ebene, also über das SAP Usergroup Executive Network (SUGEN), fordert die DSAG eine Gleichbehandlung der Schweizer Kunden wie in Deutschland und Österreich." (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

DSAG: "SAP muss besser kommunizieren!"

Vertreter der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) fordern bessere Informationen vom ERP-Anbieter. Für den Weg in die Cloud schliesse sich das Zeitfenster langsam.

publiziert am 28.6.2022
image

Cisco: Hybrid Work funktioniert (noch) nicht

Tech-Pannen, Stress und die Frage des Vertrauens: Hybrid Work bleibt im New Normal eine grosse Herausforderung. Cisco will es richten.

publiziert am 20.6.2022
image

14 Millionen für neue Schulsoftware im Kanton Zürich

Die Bildungsdirektion des Kantons Zürich beschafft für seine Berufs- und Mittelschulen eine neue Schuladministrationssoftware.

publiziert am 17.6.2022
image

BIT sucht für 42 Millionen SAP-Unterstützung

In einer Ausschreibung sucht das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) externes SAP-Know-how.

publiziert am 17.6.2022