SAP wächst stark in den USA, stagniert in Europa

13. Juli 2006, 13:23
  • business-software
  • sap
image

Der deutsche ERP-Riese SAP hat heute provisorische Geschäftszahlen für das zweite Quartal (bis Ende Juni) veröffentlicht.

Der deutsche ERP-Riese SAP hat heute provisorische Geschäftszahlen für das zweite Quartal (bis Ende Juni) veröffentlicht. Die Zahlen sind gut - die Börse hatte aber mehr erwartet und der Aktienkurs von SAP stürzte heute ab.
Interessant sind vor allem die Lizenzumsätze, denn sie geben bei einem Hersteller von Business-Software Einblick in das Neugeschäft. In den USA setzte SAP Lizenzen für 239 Mio. Euro ab, ein Plus von 18 Prozent gegebenüber dem Vorjahr. In Europa stagnierte (+ 3 %) der Lizenzumsatz mehr oder weniger bei 296 Mio. Euro und in Asien wuchs er um 4 Prozent auf 86 Mio. Euro. Insgesamt verkaufte SAP im zweiten Quartal Waren und Dienstleistunge für 2,2 Milliarden Euro und verdiente netto dabei etwa 430 Mio. Euro.
Die Entwicklung sei im Rahmen der Erwartungen, so SAP-Chef Henning Kagermann in einer Pressemitteilung, und man glaube, die formulierten Ziele für 2006 zu erreichen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022