SAP weiterhin Überflieger im westeuropäischen ERP-Markt

23. Februar 2006, 13:42
  • business-software
  • sap
  • oracle
  • sage
  • microsoft
image

Gemäss einer Mitteilung von IDC hatte SAP im Jahr 2004 (Die Aufbereitung dieser Zahlen dauerte anscheinend etwas länger) im westeuropäischen ERP-Markt einen Marktanteil von 41 Prozent.

Gemäss einer Mitteilung von IDC hatte SAP im Jahr 2004 (Die Aufbereitung dieser Zahlen dauerte anscheinend etwas länger) im westeuropäischen ERP-Markt einen Marktanteil von 41 Prozent. Insgesamt hatte der Markt ein Volumen von rund 7,1 Milliarden Dollar.
Gegenüber 2003 konnte SAP damit seinen Marktanteil noch einmal um zwei Prozent steigern. Durch die Übernahme von Peoplesoft/J. D. Edwards, konnte aber Oracle etwas aufschliessen. 2003 war der Marktanteil Oracles noch mehr als fünfmal tiefer als der von SAP, 2004 war er gemäss IDC weniger als viermal tiefer. Ansonsten hält sich IDC im Material für die Presse leider mit konkreten Zahlen aus seiner Studie "Western European ERP Applications Vertical Competitive Analysis" sehr zurück. Immerhin ist noch zu erfahren, dass in der Rangliste nach Umsatzmarktanteilen hinter SAP und Oracle Sage ab dritter Stelle liegt, gefolgt von Microsoft Business Solutions und SSA Global.
Ausserdem, so IDC, führte SAP 2004 auch in jedem einzelnen der elf Industriebereiche, welche die Marktforscher unterscheiden. Überdurchschnittlich viel Geld für ERP-Systeme wurde in der diskreten und der Prozessfertigungsindustrie, dem Transportwesen, der Kommunikations- und Grundversorgungsindustrie sowie im Retail/Grosshandel ausgegeben. Unterdurchschnittliche ERP-Ausgaben verzeichnete IDC in der Finanzindustrie, der Öffentlichen Verwaltung, dem Bildungsbereich sowie im Gesundheitswesen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sonja Meindl stösst zu Microsoft

Microsoft Schweiz holt Sonja Meindl als Leiterin Enterprise Commercial Business in die GL. In dieser Rolle verantwortet sie das Grosskundengeschäft.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Neue Zero-Day-Lücken in Exchange Server

Die Lücken werden aktiv ins Visier genommen. Bisher gibt es nur einen Workaround.

publiziert am 3.10.2022
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022