SAP will KMU-Business aggressiver angehen

28. April 2005, 17:18
  • business-software
  • sap
  • kmu
image

inside-channels.ch im Gespräch mit SAP-KMU-Chefin Donna Troy

inside-channels.ch im Gespräch mit SAP-KMU-Chefin Donna Troy
Der deutsche ERP-Riese SAP hat die ursprünglich verkündeten Ziele im Geschäft mit der KMU-Software 'Business One' gründlich verfehlt. Ab 2005 wollte man bereits 480 Neukunden jährlich alleine in der Schweiz für das KMU-Paket gewinnen. Die Realität sieht anders aus: Heute, zweieinhalb Jahre nach dem Launch der Software, setzen erst 150 Kunden in der Schweiz 'Business One' ein. 2005 will SAP 200 Neukunden für die KMU-Software gewinnen, pro Arbeitstag also einen.
Steigt also SAP aus dem Geschäft mit kleinen Firmen wieder aus? An der Anwenderkonferenz 'Saphire' hätte man diesen Eindruck gewinnen können, denn über 'Business One' wurde fast kein Wort verloren. Doch der Eindruck täuscht. SAP hat letzten Sommer mit Donna Troy eine neue Chefin für das KMU-Geschäft geholt, die als Expertin für das weltweite Geschäft mit Wiederverkäufern gilt.
In einem ihrer seltenen Interviews, erläuterte Troy gegenüber inside-channels.ch ihre Pläne mit der Geschäftssoftware für Kleinfirmen aus Walldorf: Von Ausstieg könne keine Rede sein. Im Gegenteil. Troy will den Wiederverkaufskanal aggressiv ausweiten.
Lesen Sie auf inside-channels.ch, unserer Insider-Seite für Mitarbeitende der Schweizer ICT-Industrie, unser Interview mit Donna Troy. Welche Pläne SAP mit 'Business One' verfolgt und was diese für Wiederverkäufer von Business-Software bedeuten. (Christoph Hugenschmidt)
Um (kostenlosen) Zugang zu inside-channels.ch zu erhalten, muss man sich anmelden.

Loading

Mehr zum Thema

image

Atlassian patcht kritische Jira-Lücke

Die Schwachstelle mit einem Score von 9.4 ermöglicht es Angreifern, sich als andere Benutzer auszugeben und Zugriff auf eine Jira-Service-Management-Instanz zu erhalten.

publiziert am 6.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023