SAP will ohne Stellenabbau durch die Krise

20. November 2008, 10:47
  • rechenzentrum
  • sap
  • software
  • wartung
image

SAP-Chef Kagermann zuversichtlich: "Ohne Software geht in Unternehmen nichts mehr"

SAP-Chef Kagermann zuversichtlich: "Ohne Software geht in Unternehmen nichts mehr"
In einem Interview mit der 'Frankfurter Allgemeinen Zeitung' (FAZ) sagte SAP-Chef Henning Kagermann, den Softwareriesen ohne Stellenstreichungen durch die Krise manövrieren zu wollen. Der Verwaltungsrat hoffe, mit den bereits eingeleiteten Sparmassnahmen 200 Millionen Euro zu sparen und damit einen Stellenabbau zu vermeiden. "Wir können aber auch keine Garantien geben", so Kagermann weiter.
Die Frage, ob SAP die Erhöhung der Wartungspreise nicht zur falschen Zeit lanciere, verneint der abtretende SAP-Chef. Einerseits würden die Preise über einen Zeitraum von vier Jahren erhöht und man erhöhe gleichzeitig das Supportangebot beträchtlich. Andererseits seien die Preise für die Dienstleistungen seit zehn Jahren nicht mehr verändert worden.
Kagermann geht davon aus, dass die Softwarebranche von der Wirtschaftskrise weniger betroffen sein wird als andere, denn bereits heute gehe ohne Software in den Unternehmen nichts mehr. Firmen würden zwar grössere Softwareprojekte zunächst auf Eis legen, "aber wichtige Investitionen in Geschäftsoptimierung, die sparen hilft, schieben sie immer an". Zudem habe SAP im speziellen sofort mit "massgeschneiderten Angeboten" für die Kunden und einem Kostensparprogramm auf die Krise reagiert. "Aber natürlich ist unser Geschäft grundsolide, und wir sind nach wie vor gut aufgestellt." (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022