SAP will zentrale HR-Daten schneller nutzbar machen

6. Dezember 2017, 15:09
  • cloud
  • sap
image

SAP hat seine Cloud-basierte Software fürs Personalmanagement SuccessFactors um ein Tool namens "People Central Hub" erweitert.

SAP hat seine Cloud-basierte Software fürs Personalmanagement SuccessFactors um ein Tool namens "People Central Hub" erweitert. Versprochen wird damit Mitarbeiter- und Organisationsdaten aus Altsystemem in einer Cloud zu konsolidieren sowie einfacher und schneller nutzen zu können.
Zwar würden diese Daten im ganzen Unternehmen benötigt, doch seien sie bisher oft noch auf unterschiedlichsten Systemen abgelegt. Sie zu zentralisieren und integrieren sei komplex und kostspielig, so SAP in einer Mitteilung. Das neue skalierbare Tool löse das Problem, indem es diese Daten aus den Legacy-Systemen in einem Cloud-basierten Hub konsolidiere. Dort werden sie dann in SAP-Unternehmensanwendungen bereitgestellt, heisst es weiter.
SuccessFactors People Central Hub soll vorkonfigurierte Schnittstellen liefern, die SAP entwickelt und pflegt. Das senke die Kosten und Risiken einer "teuren und komplexen Punkt-zu-Punkt-Integration", preist SAP das Tool an. Zudem könnten Unternehmen damit die Digitalisierung ihres Personalwesens vorantreiben. Denn die Integration älterer HR-Kernlösungen von Drittanbietern in SAP und der bessere Zugriff auf Mitarbeiter- und Organisationsdaten im gesamten Unternehmen, seien ein wichtiger erster Schritt auf dem Weg der Digitalisierung von HR-Prozessen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022 3
image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022 1
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022