SAP zahlt Oracle weniger Zinsen als gefordert

29. Dezember 2010, 10:58
  • rechenzentrum
  • oracle
  • sap
image

Nach eigenen Angaben muss der deutsche Software-Riese seinem Erzrivalen Oracle "nur" 16,5 Millionen Dollar Zinsen auf die Rekordbusse von 1,3 Milliarden Dollar wegen Software-Diebstahls bezahlen.

Nach eigenen Angaben muss der deutsche Software-Riese seinem Erzrivalen Oracle "nur" 16,5 Millionen Dollar Zinsen auf die Rekordbusse von 1,3 Milliarden Dollar wegen Software-Diebstahls bezahlen. SAP hatte Anfang 2005 das amerikanische Unternehmen TomorrowNow gekauft, dessen Mitarbeiter unrechtmässig Daten von der Website des Rivalen heruntergeladen hatten, um Oracle Kundschaft abzujagen. Die Sache ging schief, SAP gestand den Fehler ein und liquidierte 2008 TomorrowNow. Neben der Ende November zusätzlich noch 211 Millionen Dollar Zinsen für die vergangenen fünf Jahre.
Das mit der Prüfung der Zinsen beauftragte kalifornische Bezirksgericht ist jetzt allerdings der von Oracle genannten Berechnungsgrundlage nicht gefolgt. Stattdessen akzeptierte man die von SAP vorgeschlagene Rechnungsmethode. Sie orientiert sich an der durchschnittlichen Rendite von US-Schatzbriefen, was laut dem deutschen Software-Riesen 16,5 Millionen Dollar Zinsen zur Folge haben werde. Das Gericht hat zwar die Formel zur Berechnung, aber nicht den Betrag bestätigt. Oracle hat bisher noch keine Stellung zu dem Entscheid genommen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Widerstand gegen RZ-Grossprojekt in Saint-Triphon

Das Projekt für ein Rechenzentrum im kleinen Waadtländer Dorf wird von Umweltverbänden und Anwohnern angefochten.

publiziert am 23.5.2022
image

SAP-Mitgründer Hasso Plattner noch 2 Jahre Aufsichtsratschef

Trotz Unruhe unter den Aktionären wegen der Missachtung des Rotationsprinzips ist der grosse alte Mann der SAP abermals als Vorsitzender des Aufsichtsrats bestätigt worden.

publiziert am 19.5.2022
image

Cloudera holt Philippe Picalek von Oracle

Philippe Picalek übernimmt den Vertrieb in der Schweiz und soll wichtige Telco- und Finanzkunden in Deutschland betreuen.

publiziert am 18.5.2022
image

Itanium: HPE ringt Oracle doch noch nieder

Der 2011 begonnene Gerichtsstreit zwischen den beiden IT-Riesen ist wohl endgültig vorbei. Oracle muss 3 Milliarden Dollar blechen. Womöglich das beste Itanium-Geschäft der Geschichte von HPE.

publiziert am 17.5.2022