SAPs "A1S" fast fertig?

16. März 2007, 18:11
  • business-software
  • saas
  • as-a-service
  • sap
image

SAP zeigt die "on demand" Online-Software auf der Cebit "ausgewählten Kunden und Partnern"

SAP zeigt die "on demand" Online-Software auf der Cebit "ausgewählten Kunden und Partnern"
An der gestrigen Pressekonferenz der SAP-Führungsgilde an der CeBIT wollte man noch nichts über das namenslose (Codename: "A1S") "on demand"-Angebot sagen. SAP hat bei der Bilanzmedienkonferenz im Februar ein drittes Software-Paket angekündigt, das wie Salesforce und andere "als Service" über Internet geliefert werden wird.
Heute hat man dann allerdings einzelne Medien an der CeBIT mit Informationen gefüttert. Die 'Financial Times' weiss zu berichten, das SaaS-Paket (Software-as-a-Service) soll bis Jahresende fertig entwickelt und von Testkunden erprobt werden. Gemäss 'Computerwoche' - in SAP-Dingen immer gut informiert - wird "A1S" zur Zeit von 150 Kunden getestet. Das neue Angebot sei in aller Stille seit fünf (!) Jahren entwickelt wird. Damit löst sich für uns auch ein Rätsel: Da und dort wurden uns nämlich Berichte zugetragen, die wir nie verifizieren konnten, SAP entwickle heimlich ein zweites KMU-Paket neben 'Business One'. Unterdessen sei das Paket "fast fertig", sagte SAP-Chef Kagermann zu 'Computerwoche'.
"A1S" soll es in Ausprägungen für Service-Anbieter und Produktionsunternehmen geben. Die Kunden könnten im Internet ein Grobkonzept erstellen, einen Fragekatalog ausfüllen und die benötigten Software-Module zusammenstellen. Daraufhin gibt es dann "innert weniger Stunden" eine Testversion. Gleich wie bei Salesforce.com oder auch kleiner Anbietern wie die St. Gallen Skip5, wird man sein "Software-Abo" um zusätzliche Funktionalitäten erweitern können.
Noch nicht klar scheint, wie SAP das Angebot vertreiben wird, und welche Rolle Partner dabei spielen können. Lanciert werden soll das Paket zuerst in Deutschland, China und den USA. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022