Saturn schliesst Winterthurer Filiale

7. Mai 2013 um 09:48
  • channel
  • media markt
image

Saturn schliesst in Winterthur die Tore, und entlässt einen Drittel der Belegschaft.

Saturn schliesst in Winterthur die Tore, und entlässt einen Drittel der Belegschaft.
Nun ist es definitiv: Der Standort Saturn Winterthur wird Ende Juni 2013 geschlossen. Das ist nach Spreitenbach der zweite, dem es so ergeht. Dieser Schritt ist das Resultat des Konsultationsverfahrens, das in den letzten vier Wochen durchgeführt wurde, so eine Medienmitteilung.
In Winterthur waren 36 Mitarbeitende beschäftigt. Davon haben zwei Mitarbeitende bereits früher gekündigt und ein weiterer Mitarbeitender hat seine Stelle im Laufe des Konsultationsverfahrens gekündigt. Von den übrigen 33 Beschäftigten erhalten 22 eine neue Stelle in einem Media Markt, darunter auch alle Lehrlinge. Den elf, die nicht dazu gehören, werde bei der Suche nach einem neuen Job geholfen, und je nach Dauer der Anstellung eine Abfindung von bis zu 6'000 Franken bezahlt, heisst es weiter.
Die vier anderen (Basel, Schönbühl, Thun und Volketswil) der insgesamt sechs Schweizer Saturn Standorte werden ab Juli 2013 unter der Marke Media Markt weitergeführt. Bereits Anfangs April wurde klar, dass die Media Saturn Gruppe Schweiz in die Media-Markt-Kette integriert werden soll. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schweizer Firma Zeit AG wird nach Kanada verkauft

Die Volaris Group kauft ein weiteres Schweizer Software­unternehmen. Durch die Übernahme soll sich beim Anbieter von Lösungen für Zeiterfassung nichts ändern.

publiziert am 27.2.2024
image

Verkauf von Carbon Black offenbar abgeblasen

Berichten zufolge soll Broadcom den Verkauf des Security-Unternehmens auf Eis legen. Die Angebote liegen demnach unter den Erwartungen.

publiziert am 27.2.2024
image

Broadcom verkauft einen Teil von VMware

Die Sparte End User Computing wird für 4 Milliarden Dollar vom Investor KKR übernommen.

aktualisiert am 27.2.2024
image

Augment IT und Ambit vereinbaren strategische Partnerschaft

Die Ambit Group kann dadurch AR-Lösungen in ihr Portfolio aufnehmen.

publiziert am 26.2.2024