SATW zieht positive Bilanz ihrer Tecdays

27. September 2021, 13:56
image

An den Tecdays werden Mittelschülern die MINT-Berufe näher gebracht. Eine Evaluation zeigt laut SATW, dass das Programm das Interesse bei Jugendlichen fördert.

Seit 2007 finden an Schweizer Mitteilschulen die Tecdays statt. Diese sollen den Jugendlichen technisch-naturwissenschaftliche Themen näher bringen. Dabei lernen sie auch die verschiedenen Berufsfelder sowie deren Fachleute kennen. Die Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW) setze sich zusammen mit Schulleitungen, Fachexpertinnen und -experten dafür ein, dass Jugendliche ein besseres Verständnis in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) entwickeln können, heisst es in einer Mitteilung.
Evaluationen jeweils direkt nach den Tecdays 2016 – 2021 sowie eine Umfrage im Jahr 2020 bei Maturandinnen und Maturanden, die im Laufe ihrer Gymnasialkarriere einen Tecday erlebt haben, würden zeigen, dass mit den Veranstaltungen das Interesse an MINT-Themen gesteigert werden könne, teilt die SATW nun mit. 70% der Schülerinnen und Schüler hätten nach einem Tecday angegeben, er habe ihre Wahrnehmung von MINT-Themen positiv beeinflusst. Auch ein knappes Drittel der Nicht-MINT-Maturanden habe dies bestätigt. 74% der Maturanden fand die Begegnung mit den Fachleuten sehr eindrücklich, wie es weiter heisst.
Ein Drittel aller Maturandinnen und Maturanden gaben zudem an, der Tecday sei hilfreich für ihre Studienwahl gewesen. Immerhin 3% haben sich laut der Befragung aufgrund des Tecdays für ein MINT-Studium entschieden. "Diese Resultate zeigen, dass der Tecday auch langfristig etwas bewirkt, obwohl es nur ein Tag innerhalb einer mehrjährigen Ausbildung ist", bilanziert Belinda Weidmann, Programm Managerin der Tecdays. Man fühle sich bestärkt, das Konzept beizubehalten, auszubauen und bei Bedarf anzupassen, fügt sie an.
Eine solche Anpassung machte etwa die Pandemiesituation notwendig. Von Dezember 2020 bis Juni 2021 wurden die Tecdays für gut 3300 Schülerinnen und Schüler von 6 verschiedenen Schulen vollständig digital durchgeführt. Auch hier zieht die SATW positive Bilanz. Die Evaluationsresultate von knapp 1000 Jugendlichen zeige bei 73% – und damit mehr als bei den physischen Tagen – einen positiven Einfluss auf die Wahrnehmung naturwissenschaftlicher Themen.
Aber auch physisch durchgeführt seien die Tecdays ein erfolgreiches Mittel, den MINT-Nachwuchs zu stärken. Dies würde die Evaluation von 80 Tecdays für mehr als 60'000 Jugendliche zeigen.  

Loading

Mehr zum Thema

image

Glarus hoch3 ist bald Geschichte – die Migration läuft schon

Die Tage der IT-Firma der Glarner Gemeinden sind gezählt, sie wird auf Anfang 2023 in der kantonalen Informatik aufgehen. Entlassungen gibt es nicht.

publiziert am 12.8.2022
image

BIT bricht Ausschreibung für schweizweite IKT-Stores ab

Kein externer Dienstleister hat eine Offerte eingereicht. Auf die heutigen Supportleistungen habe der Abbruch aber keine Auswirkung, erklärt uns das Bundesamt.

publiziert am 12.8.2022
image

Cyberattacken abwehren bis zum Burnout

Laut einer aktuellen Umfrage leidet fast die Hälfte aller Incident-Responder unter extremem Stress oder sogar Burnouts.

publiziert am 11.8.2022
image

Bündner Regierung schickt E-Gov-Gesetz in die Vernehmlassung

Der Kanton will im Rahmen seiner E‑Government‑Strategie die rechtlichen Grundlagen für die Digitalisierung der Verwaltung und den elektronischen Rechtsverkehr schaffen.

publiziert am 11.8.2022