SBB-CIO Andreas Dietrich geht

17. August 2009, 09:43
  • people & jobs
  • cio
  • sbb
  • citrix
image

"Weichenstellung erfolgt." Kündigung per Ende Februar 2010.

"Weichenstellung erfolgt." Kündigung per Ende Februar 2010.
Andreas Dietrich (Foto), seit knapp vier Jahren als CIO der SBB einer der wichtigsten Informatik-Chefs in der Schweiz, wird seinen Posten per Ende Februar 2010 mit unbekanntem Ziel verlassen. Er habe in den vier Jahren den "Bereich Informatik als zentraler interner Dienstleister neu positioniert" und es sei ihm gelungen "die Betriebskosten erheblich zu senken," heisst es in einer Mitteilung von heute. Der 46-jährige wolle seine Erfahrungen in neuen Projekten einsetzen.
Passend zu einem Bahnbetrieb lässt sich Dietrich mit den Worten "die Weichenstellung ist erfolgt, für die Phase der Konsolidierung gebe ich die Informatik der SBB in neue Hände" zitieren.
Unter der Ägide von Dietrich wurden unter anderem die Aufträge für den Betrieb der Hostrechner, des SAP-Systems sowie Roll-Out und Management der PCs und der Citrix-Umgebung neu vergeben,
Mit dem Weggang von Dietrich wird im Februar einer der attraktivsten CIO-Jobs in der Schweiz frei. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ex-Digitalchef des BAG heuert bei Berner Fachhochschule an

Die BFH will mit Sang-Il Kim ihre digitalen Kompetenzen stärken: Auch Gert Krummrey von der Insel Gruppe stösst zum Medizininformatik-Bereich der Fachhochschule.

publiziert am 12.8.2022
image

Das Schweizerische Nationalmuseum sucht erstmals eine Leitung Digitale Transformation

Auch die Museumswelt ist im digitalen Wandel. Dem will das Nationalmuseum mit einer neuen Geschäftsleitungsstelle und entsprechender Abteilung Rechnung tragen.

publiziert am 11.8.2022
image

Weiterhin kaum Arbeitslose in der ICT

Die Arbeitslosenquote in der Informatik bleibt tief. Fachkräfte sind in allen Wirtschaftsbereichen gefragt und Stellen bleiben teilweise lang unbesetzt.

publiziert am 8.8.2022
image

Bei Xerox Schweiz übernimmt Siham Rakia

Die neue Länderverantwortliche des Printing-Dienstleisters kommt von Microsoft. International wurde der Interimschef bestätigt.

aktualisiert am 12.8.2022