SBB-CIO Spiegel geht

8. März 2005, 20:35
  • cloud
  • sbb
  • t-systems
image

Welche Auswirkungen auf SBB Mega-Outsourcing-Ausschreibung?

Welche Auswirkungen auf SBB Mega-Outsourcing-Ausschreibung?"
Philip Spiegel, der seit 2001 die zentrale Informatik der SBB verantwortet, hat die SBB verlassen. Er will sich gemäss einem Communiqué der SBB von heute neu orientieren. Der Wechsel sei "im gegenseitigen Einvernehmen – per sofort" – erfolgt, so die Mitteilung.
Der 43-jährige leitete die Informatik der SBB seit dreieinhalb Jahren und hat die Plattform OPUS eingeführt.
Offen bleibt die Frage, ob und in welchem Ausmass, der Abgang Spiegels die laufende Ausschreibung des SBB Informatik-Outsourcings beeinflusst. Bisher betrieben T-Systems (Desktop, Citrix und Mainframes) und HP (SAP) einen Teil der SBB-IT. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Huawei Cloud will Startups weltweit fördern

Es soll ein globales Startup-Ökosystem entstehen. In den nächsten 3 Jahren will Huawei 10'000 Jungfirmen aus den Bereichen SaaS, Fintech, KI und Biotech unterstützen.

publiziert am 19.9.2022 1
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Gebaut auf Brandruine: OVHcloud eröffnet neues Rechenzentrum in Strassburg

18 Monate nach dem verheerenden Brand nimmt OVH ein Nachfolge-RZ in Betrieb. Man habe mit neuen Sicherheitsvorkehrungen Lehren aus dem Unfall gezogen.

publiziert am 14.9.2022