SBB-CIO Spiegel geht

8. März 2005 um 20:35
  • cloud
  • sbb
  • t-systems
image

Welche Auswirkungen auf SBB Mega-Outsourcing-Ausschreibung?

Welche Auswirkungen auf SBB Mega-Outsourcing-Ausschreibung?"
Philip Spiegel, der seit 2001 die zentrale Informatik der SBB verantwortet, hat die SBB verlassen. Er will sich gemäss einem Communiqué der SBB von heute neu orientieren. Der Wechsel sei "im gegenseitigen Einvernehmen – per sofort" – erfolgt, so die Mitteilung.
Der 43-jährige leitete die Informatik der SBB seit dreieinhalb Jahren und hat die Plattform OPUS eingeführt.
Offen bleibt die Frage, ob und in welchem Ausmass, der Abgang Spiegels die laufende Ausschreibung des SBB Informatik-Outsourcings beeinflusst. Bisher betrieben T-Systems (Desktop, Citrix und Mainframes) und HP (SAP) einen Teil der SBB-IT. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

BLS sucht Cloud-Lösung für die Planung des Bahnbetriebs

Seit 2003 plant die Berner Regionalbahn ihren Betrieb mit einer Software, teilweise sogar in "Handarbeit". Nun soll bis 2027 ein Ersatz mit Cloud-Anbindung her.

publiziert am 21.2.2024
image

SBB wollen "Easyride" ausbauen

Die automatische Fahrtenerfassung wird immer beliebter. Weil der Vertrag mit dem bestehenden Anbieter Fairtiq ausläuft, wurde der Auftrag neu ausgeschrieben.

publiziert am 14.2.2024 1
image

NCSC verliert GovCert-Mitarbeitende an die SBB

Wie uns die SBB bestätigen, wechseln NCSC-Mitarbeitende zum Bahnbetrieb. Unseren Informationen zufolge geht das GovCert-Team praktisch geschlossen.

publiziert am 20.12.2023 4
image

Neues ÖV-Ticketsystem soll Reisende tracken

Die SBB wollen die Reisen der Passagiere automatisch verfolgen und abrechnen. Nächsten Frühling geht der Prototyp an den Start.

publiziert am 13.12.2023