SBB-SAP-Betrieb: SITS erhält Mini-Verlängerung

21. Februar 2012, 11:05
  • cloud
  • sbb
  • sits
  • sap
image

Vertrag nur bis 2014 verlängert. Hintergrund ist ein möglicher Wechsel auf eine Cloud-Infrastruktur.

Vertrag nur bis 2014 verlängert. Hintergrund ist ein möglicher Wechsel auf eine Cloud-Infrastruktur.
Die SBB hat ihren Auftrag an Swisscom IT Services (SITS) für den Betrieb der SAP-Systeme der Bundesbahn um weitere zwei Jahre bis 2014 verlängert. Das Auftragsvolumen für die Verlängerung beträgt 16 Millionen Franken. Konkret gilt der Vetrag gemäss SITS-Sprecher Martin Schweikert bis zum 30. Juni 2014.
SITS hatte 2005 den Auftrag für den SAP-Betrieb der SBB gewonnen. Der Vertrag, der zunächst für fünf Jahre bis Mitte 2010 galt, wurde später über eine Option bis Mitte dieses Jahres verlängert. Der SAP-Betrieb ist für die SBB anscheinend im Vergleich zu 2005 teurer geworden. Die SBB bezahlten damals noch rund 4,6 Millionen Franken pro Jahr, jetzt sind es bis Mitte 2014 rund 8 Millionen Franken pro Jahr.
Zwei Jahre sind für Outsourcing-Verhältnisse eine sehr kurze Vertragszeit. Hintergrund dürfte sein, dass sich die SBB nicht zu lange binden wollte, da offensichtlich ein baldiger Umstieg auf den Bezug der SAP-Services aus einer Cloud-Infrastruktur angedacht ist: "Den SAP-Betrieb zu virtualisieren und künftig aus einer sicheren Cloud zu beziehen, stellt für uns attraktive Möglichkeiten dar", wird dazu Karin Mahler, Leiterin Solution Center Finance und Verantwortliche für den Bereich SAP bei der SBB, in der heutigen Mitteilung von Swisscom IT Services zitiert. Auch als möglicher Betreiber dieser Cloud-Infrastruktur dürfte SITS in der Pole-Position sein.
Der volumenmässig wesentlich grösseren Vertrag für den Betrieb der SBB-Desktops, den SITS auch 2005 gewann, wurde bereits vor knapp zwei Jahren bis 2016 verlängert. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Die Entlassungswelle schwappt nach Europa

Bis jetzt haben die Entlassungen bei Big Tech vornehmlich den US-Arbeitsmarkt getroffen. Nun will auch SAP 3000 Jobs streichen und Kosten senken.

publiziert am 26.1.2023
image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8
image

OVHcloud ist auf Wachstumskurs

Das französische Cloud-Computing-Unternehmen konnte seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 15,4% steigern.

publiziert am 17.1.2023