SBB schliesst Mega-IT-Projekt "Aqua" ab

15. Dezember 2011, 12:13
image

Schnellere und stabilere Systeme. Office 2010 und Windows 7 eingeführt. Basis für "Bring your own Device" gelegt.

Schnellere und stabilere Systeme. Office 2010 und Windows 7 eingeführt. Basis für "Bring your own Device" gelegt.
Die SBB hat ihr IT-Grossprojekt "Aqua" laut einer Medienmitteilung abgeschlossen. Das Projekt zur Modernisierung der 20'000 IT-Arbeitsplätze dauerte rund 20 Monate. Eingeführt wurden Microsoft Office 2010 und Windows 7, verbessert wurden etwa der Remote-Zugriff aufs SBB-Netz und das E-Mail-System. Ausserdem sei die zentrale Citrix-Serverfarm aktualisiert worden. Dank "Citrix Server based Computing" habe man die Basis für Betriebskonzepte wie "Bring your own Device" gelegt, so die SBB.
2007 hatte sich die SBB für das Überspringen von Office 2007 und Windows Vista entschieden, im Mai 2010 begann die Realisierung von Aqua. Mit Aqua hat die SBB die veraltete Plattform Opus ersetzt. Diese stand intern jahrelang im Zentrum von Kritik, weil die Performance nicht stimmte.
Wie die SBB in der Mitteilung nun schreibt, konnte die Zufriedenheit der Nutzer mit Aqua messbar gesteigert werden. SBB-CIO Peter Kummer: "Es war mir ein Anliegen, kein rein technologiegetriebenes Projekt durchzuführen, sondern vor allem einen wesentlichen Beitrag zur Motivation und Produktivität der SBB-Mitarbeitenden durch einen stabilen und modernen Arbeitsplatz zu leisten." Die jüngste der jährlichen Befragungen habe diese Zielsetzung bestätigt: Die Zufriedenheit mit den IT-Dienstleistungen habe deutlich gesteigert werden können. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022
image

Vor 39 Jahren: Word 1.0 für MS-DOS erscheint

Im September 1983 brachte das Hause Redmond seine Textverarbeitungs-Software für das Microsoft Disk Operating System, kurz MS-DOS, auf den Markt.

publiziert am 30.9.2022