SBB-Stellenabbau: Auch IT dürfte betroffen sein

22. Januar 2010, 13:07
  • channel
  • informatik
  • sbb
  • infrastruktur
image

Die SBB hat heute bekannt gegeben, dass in der Verwaltung und der Führung der Division Infrastruktur 300 bis 350 Stellen gestrichen werden.

Die SBB hat heute bekannt gegeben, dass in der Verwaltung und der Führung der Division Infrastruktur 300 bis 350 Stellen gestrichen werden. Entlassungen soll es keine geben. SBB Infrastruktur wolle sich auf die Kernaufgaben wie Substanzerhalt oder Netzausbau konzentrieren, heisst es in einer Mitteilung.
Auf die Frage, ob auch Informatik-Stellen gestrichen werden, antwortet SBB-Sprecher Reto Kormann: "Die Informatik ist in der Regel auch primär in der Verwaltung angesiedelt. Insofern dürften auch Informatik-Stellen vom Stellenabbau betroffen sein." Wieviele, in welchen Bereichen und welchen geographischen Regionen sei noch offen, sagt Kormann. Die Umsetzung erfolge schrittweise im Jahr 2010 nach Geschäftsbereichen unter engem Einbezug der Sozialpartner. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

SBB kaufen UX-Know-how für bis zu 31 Millionen

EBP, Zeix und Unic wurden ausgewählt und können sich die nächsten 5 Jahre über Aufträge freuen. Sie sollen Kaufprozesse, Ticketing und Omnichannel optimieren.

publiziert am 9.12.2022
image

Farner kauft Digital-Marketing-Agentur Blueglass

Das Blueglass-Team wird in Farner integriert, der Name bleibt aber bestehen. Weitere Übernahmen ähnlicher Agenturen werden folgen.

publiziert am 9.12.2022
image

Netrics gründet eine eigenständige Consulting Boutique

Die neue Firma namens Aliceblue bietet unter anderem Beratung im Bereich Cloud-Technologie. Das Team besteht aus IT-Veteranen.

publiziert am 8.12.2022