SBB testet neue Pick-up-Points für Brack-Kunden

20. Juli 2017, 12:08
image

Seit April können Brack.

Seit April können Brack.ch-Kunden ihre vor elf Uhr bestellten Pakete noch am gleichen Tag am Abend am Zürcher Hauptbahnhof abholen. Der Pilotversuch wird nun auf die Bahnhöfe Basel, Bern und Winterthur ausgeweitet, teilt die SBB mit. Die Dienstleistung erfolgt zusammen mit Notime, dem Startup, das für Brack bereits Bestellungen, die vor 15 Uhr getätigt werden, in Zürich am selben Tag ausliefert.
Bestellt ein Kunde vor elf Uhr, kann er sein Paket in einem der vier Bahnhöfe am selben Tag zwischen rund 17 und 19 Uhr, respektive 20 Uhr in Zürich und Winterthur, abholen. Dazu erhält er kurz nach der Bestellung einen QR-Code per E-Mail. Ist das Paket am Pick-up-Point eingetroffen und abholbereit, wird der Kunde per SMS informiert. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Dell wächst kräftig, rechnet aber mit höheren Kosten

Der US-Konzern profitiert von hoher Nachfrage aus Unternehmen nach Business-PCs, Storage und Networking-Lösungen.

publiziert am 27.5.2022
image

Aus Protonmail wird Proton

Der Schweizer Provider will seinen Ruf als blosser E-Mail-Anbieter abstreifen.

publiziert am 27.5.2022
image

Channels-Forum: Wieder weg von der Ich-AG

Das diesjährige Inside Channels Forum fokussierte auf den IT-ler von morgen und fragte, was Firmenkultur und Nachfolgeregelung damit zu tun haben.

publiziert am 27.5.2022
image

Data-Spezialist Omis wird Teil der Sequotech Gruppe

Der Zukauf von Omis ist für die Firmengruppe um DBI Services ein "wichtiger Meilenstein in der Produktisierungs-Strategie", wie der CEO sagt.

publiziert am 25.5.2022