SBB testet neue Pick-up-Points für Brack-Kunden

20. Juli 2017, 12:08
image

Seit April können Brack.

Seit April können Brack.ch-Kunden ihre vor elf Uhr bestellten Pakete noch am gleichen Tag am Abend am Zürcher Hauptbahnhof abholen. Der Pilotversuch wird nun auf die Bahnhöfe Basel, Bern und Winterthur ausgeweitet, teilt die SBB mit. Die Dienstleistung erfolgt zusammen mit Notime, dem Startup, das für Brack bereits Bestellungen, die vor 15 Uhr getätigt werden, in Zürich am selben Tag ausliefert.
Bestellt ein Kunde vor elf Uhr, kann er sein Paket in einem der vier Bahnhöfe am selben Tag zwischen rund 17 und 19 Uhr, respektive 20 Uhr in Zürich und Winterthur, abholen. Dazu erhält er kurz nach der Bestellung einen QR-Code per E-Mail. Ist das Paket am Pick-up-Point eingetroffen und abholbereit, wird der Kunde per SMS informiert. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Der Schweizer Cloud-Markt floriert

Bis 2026 soll die Public Cloud in der Schweiz um 22% wachsen, zeigt eine IDC-Studie im Auftrag von Microsoft. Die IT-Gesamtausgaben belaufen sich bis dahin auf 38 Milliarden Franken jährlich.

publiziert am 22.11.2022
image

Everyware und Elca Cloud Services spannen zusammen

Elca und die bisherigen Eigentümer von Everyware stellen gemeinsam das neue Aktionariat. Der Everyware-CEO Kurt Ris äusserte sich gegenüber inside-it.ch zum Deal.

publiziert am 22.11.2022
image

Die All for One Group wächst kräftig

Durch die Integration von Zukäufen verbucht der IT-Berater ein deutliches Plus. Künftig will der SAP-Spezialist das Microsoft-Angebot ausbauen.

publiziert am 21.11.2022
image

Cisco macht Rekordumsatz und entlässt trotzdem

In einigen Bereichen sollen mehr Leute eingestellt werden, aber dafür sollen andere Bereiche verkleinert werden.

publiziert am 17.11.2022