SBB und Apple wieder Freunde

12. Oktober 2012, 12:57
  • technologien
  • sbb
  • apple
image

Wie viel Geld bekommt die SBB für die Nutzung des Uhrendesigns durch Apple?

Wie viel Geld bekommt die SBB für die Nutzung des Uhrendesigns durch Apple?
Laut einer Pressemitteilung konnten sich Apple und SBB bei der Nutzung des Designs der Bahnhofsuhr einigen. Nachdem bekannt wurde, dass Apple das Design der SBB-Bahnhofsuhren für die Gestaltung der Uhr in der neuen Version des Betriebssystems iOS verwendet hatte - ohne die Besitzerin der Urheberrechte zu fragen, geschweige den irgendetwas zu bezahlen - wollten die Schweizerischen Bundesbahnen rechtliche Schritte einleiten.
Nun heisst es von der Seiten der SBB, dass eine Lizenzvereinbarung abgeschlossen wurde. Die beiden Parteien haben jedoch vereinbart, dass die Höhe der Lizenzgebühren oder andere Details nicht kommuniziert werden.
Die SBB-Bahnhofsuhr wurde 1944 vom Ingenieur und Gestalter Hans Hilfiker für die SBB entworfen. (lvb)
Foto: Pressebild der SBB. Bahnhof Aarau.

Loading

Mehr zum Thema

image

Twint partnert mit Cembra-Tochtergesellschaft Swissbilling

Die Schweizer Bezahl-App Twint will künftig mit Swissbilling zusammenarbeiten. Details der Partnerschaft waren indes nicht zu erfahren.

publiziert am 23.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Der "letzte Überlebende" im Floppy-Disk-Business

Es gibt immer noch Abnehmer für die alten Datenträger. Aber die Vorräte des wahrscheinlich letzten Floppy-Händlers gehen langsam zur Neige.

publiziert am 21.9.2022 3
image

Salesforce startet neue CRM-Plattform namens "Genie"

An der Dreamforce-Konferenz wird "Genie" als erstes "Echtzeit-CRM der Welt" angekündigt. Damit sollen Unternehmen Daten effizienter bearbeiten können.

publiziert am 21.9.2022