SBB verkaufen ­Kontroll­-­System an DB

27. August 2015, 13:26
  • e-government
  • sbb
  • deutsche bahn
  • verkauf
  • accenture
image

Die SBB hat für ihr Rail Control System bereits den vierten Abnehmer gefunden.

Dass IT-Bundesprojekte auch von grossem Erfolg gekrönt sein können, beweist die SBB. Sie hat für ihr Rail Control System bereits den vierten Abnehmer gefunden.
Erfolg für ein staatliches IT-Projekt: Die SBB haben ihr eigens entwickeltes Rail Control System erfolgreich an die Deutsche Bahn verkauft. Deren Tochter DB Netz hat sich die Rechte am Einsatz und der Weiterentwicklung der Software in Deutschland gesichert, schreibt die SBB in einer Pressemitteilung. Das Rail Control System dient dazu, den Schienenverkehr in der Schweiz zu überwachen und zu verwalten. Es besteht aus vier Teilkomponenten, die die Zugverkehrsleiter in Echtzeit über den Stand der Dinge an fast 800 Bahnhöfen und bei über 1000 Zügen informieren. Weiter liefern sie Fahrempfehlungen an Lokführer, damit diese flüssig und effizient fahren können. Eine Kommunikationskomponente kommt bei Ereignissen auf dem Schienennetz zum Einsatz. Und das mit einem internationalen Preis dekorierte RCS-Hot optimiert die Koordination von Zügen an Punkten mit besonders hohem Verkehrsaufkommen, wie zum Beispiel vor dem Hauptbahnhof Zürich.
In der Schweiz sind die SBB für etwa 3000 Schienenkilometer zuständig, in Deutschland wird das System für über 30'000 Kilometer Bahnnetz zum Einsatz kommen. Eingeführt werden soll das RCS in Deutschland 2019. An der Weiterentwicklung für Deutschland wird die SBB Informatik beteiligt sein.
Das RCS wurde darüberhinaus bereits an die BLS und die SOB sowie die belgische Infralabel verkauft.
An der Entwicklung vom Rail Control System sind auch Accenture und Mtrail beteiligt. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

publiziert am 30.9.2022