Schaulaufen der CIOs

23. November 2012, 13:02
  • channel
  • software
  • ubs
  • postfinance
image

Gestern wurden nicht nur in Deutschland die besten CIOs ausgezeichnet - auch in der Schweiz gibt es erstmals einen CIO des Jahres.

Gestern wurden nicht nur in Deutschland die besten CIOs ausgezeichnet - auch in der Schweiz gibt es erstmals einen CIO des Jahres.
Enrico Lardelli (Foto links) darf sich freuen. Der Informatikchef von PostFinance erhielt gestern am ersten Swiss CIO & IT-Manager Summit im Gottlieb Duttweiler Institut den ersten Schweizer CIO Award. Lardelli habe das beste IT-Konzept eingereicht, so die Begründung. Bei PostFinance sei die Informatik gut im Unternehmen positioniert; der CIO ist Mitglied der Geschäftsleitung und es gibt einen Geschäftsleitungs-Ausschuss zu Informatikthemen. Die eigene Informatik-Controlling-Abteilung und der monatliche Abgleich des Budget-Forecast wurden ebenfalls gelobt.
Der vom österreichischen Eventveranstalter Confare durchgeführte Anlass wird von Ernst & Young unterstützt. Andreas Toggwyler, Partner bei Ernst & Young, präsidierte die Experten-Jury. Etwa hundert Personen waren gestern anwesend.
Laufendes Megaprojekt
Lardelli ist mit seiner IT-Abteilung zurzei dabei, ein grosses Softwareprojekt.
Lardelli lässt sich in einer Mitteilung wie folgt zitieren: "Der CIO Award ist wichtig, um die eigene Organisation und dessen Leistung, über einen Dritten beurteilt, positiv aufzeigen zu können. Die Innenwirkung und das Selbstbewusstsein der IT-Abteilung kann damit wesentlich gestärkt werden. Mit dem Award wird nicht der CIO als Person, sondern die ganze CIO-Organisation bewertet und ausgezeichnet. Somit stehen das Team und dessen Leistung im Vordergrund. Es freut mich ausserordentlich, eine solche Auszeichnung im Namen der ganzen Organisation entgegennehmen zu dürfen." Lardelli sprach sich ausserdem dafür aus, dass der CIO in die Geschäftsleitung gehört, "beispielweise weit vor einem HR-Leiter".
Ebenfalls ausgezeichnet wurden Stefan Arn (Foto rechts), CIO von UBS Schweiz, Rolf Herzog von der Goldbach Group und Ernest Gmunder vom Touring Club Schweiz.
Drei Gewinner in Deutschland
In Deutschland wird der CIO des Jahres nicht von Confare, sondern von IDG vergeben - und zwar bereits zum zehnten Mal. In der Kategorie Grossunternehmen gewann dieses Jahr Thomas Noth von Talanx. In der Kategorie Mittelstand erhielt Bernd Kuntze den Award. Er ist CIO des Waffeleisenherstellers Haas Food Equipment. Michael Kollig, CIO für die EMEA-Region von Danone, konnte den "Global Exchange Award" nach Hause nehmen.
Beide Veranstaltungen finden nächstes Jahr am 21. November erneut statt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Gibt Swisscom im Glasfaserstreit nach?

Bald können private Kundinnen und Kunden bei Swisscom wieder Glasfaser-Anschlüsse bestellen – und zwar in Form einer P2P-Anbindung.

publiziert am 6.10.2022 3
image

Bei Adesso kann man nun auch CISOs mieten

Der IT-Dienstleister erweitert sein Security-Service-Angebot.

publiziert am 6.10.2022
image

Dritter Zukauf in drei Monaten: Infinigate übernimmt Distributor Starlink

Mit dem VAD aus Dubai will sich Infinigate die Region Mittlerer Osten und Afrika erschliessen und den Security-Bereich weiter ausbauen.

publiziert am 5.10.2022
image

Microsoft rollt neues Partner­programm aus

Migration in und Services um die Cloud stehen im Fokus des neuen Microsoft-Channel-Programms. ISVs werden im Laufe des Jahres nachgezogen.

publiziert am 5.10.2022