Schlagzeilenträchtige Griechen schnappen sich Auftrag in der Schweiz

25. Juni 2020, 12:45
  • channel
  • e-government
  • beschaffung
image

Das Simap-Relaunch-Projekt des Auftragsempfängers wurde 2019 abgebrochen. Das Bundesamt für Umwelt erteilt der Firma einen neuen Auftrag.

Das Bundesamt für Umwelt (Bafu) möchte seine Softwareplattform für das Schadstoffregister erneuern. Dafür wurde nun ein Auftrag für Konzeption, Entwicklung und Wartung erteilt. Der Vertrag über 1,65 Millionen Franken ging an European Dynamics, ein Softwarehaus aus Athen. Es soll die Lösung bauen und maximal 10 Jahre betreiben.
Das griechische Unternehmen hat sich gegen 4 Mitbewerber durchgesetzt. In der Zuschlagsbegründung steht, dass European Dynamics nicht nur günstig offerierte und Komponenten wie Schnittstellen gut nachvollziehbar aufzeigte, sondern auch, dass es "sehr gute, projektrelevante Referenzen eingereicht" habe.
European Dynamics zählt nach eigenen Angaben 600 Mitarbeitende und erzielt einen Jahresumsatz von rund 40 Millionen Euro. Das Unternehmen erhält immer wieder Aufträge in der Schweiz. So hatte es sich auch den Auftrag für die Entwicklung der Beschaffungsplattform Simap2019 vom Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) gesichert.
Das Simap-Projekt verzögerte sich aber und wurde schliesslich Mitte 2019 abgebrochen. European Dynamic hatte zwar ein Resultat geliefert, aber es wurde klar, "dass die Projektziele den neuen Anforderungen der Schweizer Benutzenden nicht vollständig gerecht wurden", wie es damals in einem Brief des Seco hiess. Das Vertragsvolumen belief sich auf 1,64 Millionen Franken, davon waren bei Abbruch fast 600'000 Franken aufgezehrt. Übrig bleib eine "testfähige Basislösung".
Der Auftrag des Bafu, den sich European Dynamics nun gesichert hat, umfasst noch ein zweites Los: Der Gewinner jenes Auftrags wird mit der Qualitätssicherung und dem User-Support betraut und er soll die Umsetzung begleiten.

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

Jetzt sind auch in St. Gallen die letzten Gemeinden im Online-Kataster vertreten

Die Schweizer Erfolgsgeschichte mit der Einführung eines Online-Portals umfasst nun auch die gesamte Fläche des Ostschweizer Kantons. Warum es dort länger gedauert hat, erklärte uns der Kantonsgeometer.

publiziert am 29.9.2022
image

Regierung will Millionen für Digitale Transformation von Basel-Land ausgeben

Für die digitale Verwaltung und den Aufbau eines Governance-Modells sollen 21 Millionen aufgewendet werden. Es gebe dazu keine Alternative, so der Regierungsrat.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022