Schluckt Avaloq B-Source ganz?

3. September 2014, 09:21
  • rechenzentrum
  • bsi
  • avaloq
  • übernahme
image

Vor drei Jahren hat der Zürcher Softwarehersteller Avaloq die Mehrheit des Tessiner Banken-Outsourcers B-Source --http://www.

Vor drei Jahren hat der Zürcher Softwarehersteller Avaloq die Mehrheit des Tessiner Banken-Outsourcers B-Source übernommen. Der Zukauf erwies sich als richtig, hat Avaloq seitdem doch in Sachen Business Process Outsourcing (BPO) stark zugelegt.
Mit dem Kontrollerwerb über B-Source wurde auch ein Kaufrecht für den verbleibenden Anteil vereinbart. Avaloq könnte nun auch die restlichen 49 Prozent von B-Source kaufen. Hintergrund ist der Umstand, dass die Tessiner Bank BSI, welche die Anteile bislang besass, im Juli von der brasilianischen Bank BTG Pactual übernommen wurde. BTG Pactual hat eine Vereinbarung unterzeichnet, die die 49-Prozent-Beteiligung der BSI an B-Source enthält.
'Finanz und Wirtschaft' berichtet nun heute, dass Avaloq durchaus in Betracht ziehe, die restlichen Anteile zu übernehmen. "Mittelfristig wäre eine 100-Prozent-Integration der B-Source in die Avaloq-Gruppe interessant", bestätigte ein Avaloq-Sprecher gegenüber der Zeitung. Momentan gäbe es aber keine konkreten Pläne. Laut 'FuW' könnte dies 2015 der Fall sein. Der Abschluss des Kaufs von BSI durch BTG Pactual wird für das erste Halbjahr 2015 erwartet. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Alinto übernimmt Waadtländer Mail-Spezialisten Fastnet

Das französische Unternehmen will mit dem Kauf seine Schweizer Präsenz ausbauen. Fokussiert werden soll auf sichere E-Mail-Kommunikation.

publiziert am 28.9.2022
image

Französische Smile Group kauft Schweizer Data Management Provider

Die 30-köpfige Firma Synotis ist mehrheitlich von Smile übernommen worden. Der Open-Source-Spezialist will seine Position in der Schweiz stärken.

publiziert am 27.9.2022