Schon wieder: Client-Ausschreibung abgebrochen

25. Februar 2019 um 16:22
  • e-government
  • beschaffung
  • tablet
  • simap
image

Die Universität Bern wollte 1580 Tablets, 150 Server, 150 Wireless -Router und diverses Zubehör wie Schutzhüllen und Displayfolien für die Durchführung von Erhebungen beschaffen.

Die Universität Bern wollte 1580 Tablets, 150 Server, 150 Wireless -Router und diverses Zubehör wie Schutzhüllen und Displayfolien für die Durchführung von Erhebungen beschaffen. Und schrieb die Beschaffung der Geräte im November 2018 auf Simap aus. Ein schöner Auftrag, könnte man denken, um den sich Reseller und Hersteller balgen würden.
Vergangenen Samstag publizierte die Universität nun den Abbruch des Vergabeverfahrens. Grund: "Das Verfahren wird abgebrochen, da kein Angebot eingegangen ist", heisst es auf Simap. Die Ausschreibung werde mit "geänderten Hardewareanforderungen" wiederholt, heisst es.
Behörden verärgern die ICT-Industrie immer wieder mit Ausschreibungen für Beschaffungen, die mit nicht erfüllbaren Bedingungen verknüpft sind. Zuletzt gab eine sehr grosse Ausschreibung der Post für neue Clients, die abgebrochen werden musste, zu reden. (hc)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

So werden öffentliche Verwaltungen in Cybersicherheit geschult

Seit Ende 2023 steht Kantonen und Gemeinden ein neues "E-Learning Cyber"-Tool der KKJPD zur Verfügung. Wird es auch genutzt? Wir haben bei Verwaltungen und dem Projektleiter nachgefragt.

publiziert am 24.5.2024
image

Ehemaliger IT-Leiter des Triemli-Spitals muss ins Gefängnis

Der 39-Jährige wurde zu 36 Monaten Haft verurteilt, weil er seinen Arbeitgeber betrogen hat. Zudem muss er eine happige Rück­forderung der Stadt Zürich bezahlen.

publiziert am 23.5.2024
image

Winterthur digitalisiert den Posteingang für 3,6 Millionen Franken

Der Stadtrat beantragt einen Kredit für die papierlose Verwaltung. Alle Briefe sollen zukünftig gescannt und digital verteilt werden.

publiziert am 23.5.2024
image

Bundesrat will 320 Millionen Franken in die Swiss Cloud stecken

Mit der Swiss Government Cloud soll im BIT eine Cloud-Infrastruktur für die Verwaltung aufgebaut werden. Der Bundesrat hat jetzt die Botschaft zu einem Verpflichtungskredit an das Parlament verabschiedet.

publiziert am 22.5.2024 5